15. April 2021 / 13:23 Uhr

Nach Corona-Absagen: DFL terminiert Nachholspiele in der 2. Bundesliga – Kiel gegen Regensburg noch offen

Nach Corona-Absagen: DFL terminiert Nachholspiele in der 2. Bundesliga – Kiel gegen Regensburg noch offen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Spielplan in der 2. Bundesliga wird durch Spiel-Absagen in Bedrängnis gebracht.
Der Spielplan in der 2. Bundesliga wird durch Spiel-Absagen in Bedrängnis gebracht. © IMAGO/Sportfoto Rudel (Montage)
Anzeige

Weil die Teams in Corona-Quarantäne mussten, wurden neun Spiele von Holstein Kiel, Sandhausen und Karlsruhe in der 2. Bundesliga abgesetzt. Nun hat die Deutsche Fußball Liga die Zweitliga-Spiele neu terminiert. Bei Aufstiegskandidat Kiel gibt es aber noch keine vollständige Klarheit. 

Anzeige

Es kommt etwas Ordnung in das Termin-Chaos in der 2. Bundesliga: Die Deutsche Fußball Liga hat am Donnerstagmittag die Neu-Ansetzung von neun Zweitliga-Partien bekanntgegeben, die wegen Quarantäne bei Holstein Kiel, dem Karlsruher SC und dem SV Sandhausen ausfallen mussten. Vor allem dem Tabellen-Vierten Holstein Kiel steht im Aufstiegsrennen ein Monster-Programm bevor: Zusätzlich zu den vier ausstehenden Spieltagen müssen die Kieler noch vier weitere Spiele nachholen.

Anzeige

Kiel gegen Regensburg von Pokal-Halbfinale abhängig

Drei dieser vier Nachholspiele hat die DFL nun terminiert: Auswärts in Nürnberg müssen die "Störche" am Dienstag den 27. April um 18.30 Uhr antreten. Gegen Sandhausen geht es am Dienstag den 4. Mai ebenfalls um 18.30 Uhr. Gegen Hannover 96 tritt die Mannschaft von Ole Werner am Montag den 10. Mai um 18 Uhr an. Eine weitere Nachhol-Partie gegen Jahn Regensburg hat die DFL indes noch nicht terminiert, weil das Pokal-Halbfinale der Kieler gegen Borussia Dortmund am 1. Mai weitere Termin-Sorgen schafft. Man wolle hier das Ergebnis abwarten, um ein mögliches Pokal-Finale mit den Störchen zu berücksichtigen. Die DFL hatte bisher ausgeschlossen, die Saison, die am 23. Mai endet, zu verlängern.

Der SV Sandhausen muss indes neben der Partie gegen die Kieler noch weitere zwei Nachholspiele bestreiten: Gegen den Hamburger SV geht es am Donnerstag den 22. April um 20.30 Uhr. Auswärts bei Greuther Fürth tritt der SVS am Mittwoch den 28. April um 18.30 Uhr an. Sogar drei Nachholspiele muss Karlsruhe noch bestreiten: Am Montag den 26. April um 18 Uhr geht es gegen Erzgebirge Aue. Am Donnerstag den 28. April um 18.30 Uhr tritt der KSC beim Hamburger SV an. Am Mittwoch den 28. April um 20.30 Uhr steht zudem das Spiel auswärts bei Fortuna Düsseldorf neu im Spielplan.

Nachholspiele sorgen auch im regulären Spielplan für Änderungen

Auch auf den regulären Spielplan am 30. und 31. Spieltag haben die Verlegungen Auswirkung: Die Partie am 30. Spieltag zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FC St. Pauli wird auf Mittwoch den 21. April um 18.30 Uhr vorverlegt. Am 31. Spieltag tauscht die Partie zwischen Paderborn und Düsseldorf am Sonntag mit der zwischen Regensburg und dem HSV am Samstag. Das Montagsspiel bestreiten statt Osnabrück und Kiel jetzt Darmstadt und Bochum, die eigentlich schon am Samstag gespielt hätten.