17. April 2021 / 12:38 Uhr

Zahlreiche Personalentscheidungen bei der SG Wentorf-S./Schönberg

Zahlreiche Personalentscheidungen bei der SG Wentorf-S./Schönberg

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Die erste Herren der SG Wentorf-S./Schönberg geht nahezu unverändert in die neue Saison.
Die erste Herren der SG Wentorf-S./Schönberg geht nahezu unverändert in die neue Saison. © SG Wentorf-S./Schönberg
Anzeige

Das Trainerteam um Christian Hinze hat seine Zusage gegeben. So sieht der aktuelle Stand bei den Spielern aus. Auf den Sportplätzen in Wentorf und Schönberg tut sich derzeit einiges.

Anzeige

Die erste Herren der SG Wentorf-S./Schönberg hat in den vergangenen Tagen die Weichen für die nächste Spielzeit 2021/2022 gestellt. Klar ist unter anderem, dass das gesamte Funktionsteam der Grün-Weißen dem Verein auch in Zukunft erhalten bleiben wird. Somit wird an der Seitenlinie weiterhin Christian Hinze das Zepter in der Hand halten.

Anzeige

25 Spieler gehen weiterhin für die SG Wentorf-S./Schönberg auf Punktejagd - Werden bald erste Neuzugänge präsentiert?

Vereinstreue scheint in Wentorf besonders groß geschrieben zu werden, denn gleich 25 Akteure aus der ersten Herren, die in der Kreisliga Süd antritt, bleiben Teil der Hinze-Elf. Dabei handelt es sich um folgende Spieler: Malte Müller-Krumwiede, Jan Pfennig, Lukas Schomann, Michel Grot, Philipp Großer, Karl Boos, Timm Hassler, Max Kuhlmann, Maurice Späthe, Andre Fröhlich, Nico Cevic, Janne Müller-Krumwiede, Lasse Müller-Krumwiede, Ole Ay, Tom Kuebart, Lucas Molter, Christopher Koalick, Johan Andersen, Patrick Großer, Cedrik Jungesbluth, Philipp Seidler, Liridon Ajrizaj, Sultan Gushani, Niclas Riesel und Lennart Krüger. Restliche Gespräche werden momentan geführt, auch mit externen Spielern wird gesprochen. Noch ist aber nichts spruchreif. Insgesamt sieht man die Mannschaft auf einem guten Weg.

Mehr News aus der LN-Region

Neues Vereinsheim fast fertig - Bau des Kunstrasens in Wentorf auf dem Vormarsch

Doch nicht nur in puncto Personalplanung tut sich momentan einiges bei den Lauenburgern. Gerade infrastrukturell gibt es zwei brandneue Wasserstandsmeldungen zu verkünden. Zum Einen steht das neue Sportlerheim am Spielort Schönberg unmittelbar vor der Fertigstellung und wartet auf eine hoffentlich baldige Inbetriebnahme, wenn Corona unseren Alltag nicht mehr bestimmt. Zum Anderen steht der Baubeginn des neuen Kunstrasenplatzes in Wentorf kurz bevor.