03. Dezember 2022 / 15:02 Uhr

Nach deutschem Vorrunden-Aus: So viel Bundesliga steckt noch im WM-Achtelfinale

Nach deutschem Vorrunden-Aus: So viel Bundesliga steckt noch im WM-Achtelfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stehen mit ihren Nationalteams im Achtelfinale: Ritsu Doan (von links nach rechts), Kingsley Coman, Dani Olmo und Jude Bellingham.
Stehen mit ihren Nationalteams im Achtelfinale: Ritsu Doan (von links nach rechts), Kingsley Coman, Dani Olmo und Jude Bellingham. © IMAGO / Pressinphoto / PA Images / AFLOSPORT / MB Media Solutions / Pro Shots (Montage)
Anzeige

Die Vorrunde der WM ist beendet, das Achtelfinale steht an. Durch das vorzeitige Aus der DFB-Elf ist die Anzahl an Bundesliga-Profis in Katar stark dezimiert worden. Der SPORTBUZZER verrät, welche Spieler aus der deutschen Liga noch im Rennen sind – und welcher Verein die meisten Akteure stellt.

Nach dem überraschenden Vorrunden-Aus der DFB-Elf wird auch die Präsenz der Bundesliga in Katar geringer. Allein im Kader der deutschen Nationalmannschaft verabschiedeten sich nach dem 4:2 gegen Costa Rica ganze 20 Bundesliga-Profis in den Winterurlaub. Wenn am Samstag das Achtelfinale beginnt, sind aber trotzdem insgesamt noch 39 Spieler aus der 1. Bundesliga bei der Weltmeisterschaft vertreten. Zum WM-Start waren es 77.

Anzeige

Dabei bauen zwei Nationalteams auf ganze sieben Bundesliga-ProfisJapan (gegen Kroatien) und die Schweiz (gegen Portugal). Jeweils fünf Akteure aus der ersten deutschen Liga spielen bei Frankreich und bei Kroatien. Noch immer ist Rekordmeister Bayern München der deutsche Verein, der die meisten Profis im Turnier stellt – insgesamt sind es sechs. Knapp dahinter folgt Borussia Mönchengladbach mit fünf Akteuren. Bei Borussia Dortmund, RB Leipzig und Eintracht Frankfurt stehen jeweils vier Spieler unter Vertrag, die mit ihren Nationalteams um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen. Keinen Spieler im WM-Achtelfinale haben der 1. FC Köln, Union Berlin, Werder Bremen und Hertha BSC. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick:

Bundesliga-Vereine mit sechs Spielern im WM-Achtelfinale:

  • Bayern München: (Matthijs de Ligt (Niederlande), Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Kingsley Coman (alle Frankreich), Josip Stanišić (Kroatien), Noussair Mazraoui (Marokko)

Bundesliga-Vereine mit fünf Spielern im WM-Achtelfinale:

  • Borussia Mönchengladbach: Joe Scally (USA), Marcus Thuram (Frankreich), Kō Itakura (Japan), Nico Elvedi, Yann Sommer (beide Schweiz)

Bundesliga-Vereine mit vier Spielern im WM-Achtelfinale:

  • Borussia Dortmund: Jude Bellingham (England), Raphaël Guerreiro (Portugal), Gregor Kobel (Schweiz), Giovanni Reyna (USA)
  • Eintracht Frankfurt: Randal Kolo Muani (Frankreich), Kristijan Jakić (Kroatien), Djibril Sow (Schweiz), Daichi Kamada (Japan)
  • RB Leipzig: Abdou Diallo (Senegal), Joško Gvardiol (Kroatien), André Silva (Portugal), Dani Olmo (Spanien)

Bundesliga-Vereine mit drei Spielern im WM-Achtelfinale:

  • 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee (Südkorea), Edimilson Fernandes, Silvan Widmer (beide Schweiz)
  • VfB Stuttgart: Hiroki Ito, Wataru Endo (beide Japan), Borna Sosa (Kroatien)

Bundesliga-Vereine mit zwei Spielern im WM-Achtelfinale:

  • Bayer 04 Leverkusen: Exequiel Palacios (Argentinien), Jeremie Frimpong (Niederlande)
  • FC Augsburg: Robert Gumny (Polen), Ruben Vargas (Schweiz)
  • SC Freiburg: Ritsu Doan (Japan), Woo-yeong Jeong (Südkorea)

Bundesliga-Vereine mit einem Spieler im WM-Achtelfinale:

  • FC Schalke 04: Maya Yoshida (Japan)
  • TSG Hoffenheim: Andrej Kramarić (Kroatien)
  • VfL Bochum: Takuma Asano (Japan)
  • VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński (Polen)

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis