15. Januar 2020 / 16:24 Uhr

Wir suchen das Brandenburger "Bild der Woche" (KW 3)

Wir suchen das Brandenburger "Bild der Woche" (KW 3)

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Wir suchen das Brandenburger Bild der Woche.
Wir suchen das Brandenburger Bild der Woche. © Böttcher, Roeske, Päplow, Laak
Anzeige

Der SPORTBUZZER Brandenburg hat wieder vier Szenen vom vergangenen Fußballwochenende zusammengestellt – votet für euren Favoriten!

Anzeige

Wir suchen auch in dieser Woche wieder das Bild der Woche. Das Foto mit den meisten Stimmen wird dem jeweiligen Verein nach Auswertung der Umfrage zugeschickt. Die Abstimmung läuft bis zum Freitag um 12 Uhr.

Rempelei.
Rempelei. © Kevin Päplow

1. Die Zeit des Wartens hat ein Ende: Auf den Brandenburger Sportplätzen werden wieder etliche Testspiele, zur Vorbereitung auf die Rückrunde, ausgetragen. Dass es da nicht immer freundlich zugeht, zeigt dieses Bild aus der Partie Blau-Weiß Hohen Neuendorf gegen den VfB Hermsdorf, als der VfB-Akteur (r.) nach einem Foulspiel seinen Gegner anrempelt. Am Ende sollten die Rot-Weißen mit 2:1 jedoch die Oberhand behalten. Foto: Kevin Päplow

One-Man-Show.
One-Man-Show. © Christoph Laak

2. Fast wie aus dem Nichts, so scheint es, wenn man sich die Blicke der Akteure des FSV Optik Rathenow und Viktoria Berlin anschaut, taucht im Rückraum Tobias Gunte auf und steigt zum Kopfball in die Luft. Aus diesem Versuch sollte zwar nichts werden, jedoch gewannen die Regionalliga-Kicker aus Berlin ihr Testspiel vor 91 Zuschauern bei den Havelländern mit 2:0. Foto: Christoph Laak

Die Fans, in dem Fall aus Zehdenick, gefielen mit Choreographien.
Choreographie. © Robert Roeske

3. Am 15. Januar 1920 wurde vor 100 Jahren der Sportverein Zehdenick gegründet. Für dieses Jubiläum hat die "Pöbelkurve Zehdenick", die Fankurve des Landesligsten, beim 22. Oberhavel-Masters eine Choreographie präsentiert, die nicht wenige in der Oranienburger MBS Arena beeindruckte. Mit dem Schriftzug "100 Jahre SVZ" und einem Meer aus Schals, die ebenfalls für dieses Jubiläum angefertigt wurden, sorgten die Zehdenicker für Stimmung. Das Team sorgte mit einem sechsten Platz jedoch eher weniger für Freude im Fanblock. Foto: Robert Roeske

Zufrieden.
Zufrieden. © Marius Böttcher

4. Einen versöhnlichen Abschluss beim eigenen Turnier feierten die E-Junioren des TSV Wustrau beim 5. Rohde-Cup. Nach einem schwachen Start ins Turnier kletterten die jungen Kicker mit zwei Siegen gegen Eintracht Alt Ruppin (2:0) und Union Neuruppin (2:1) noch auf den vierten Rang. Sichtlich zufrieden verließen die Wustrauer nach der Partie gegen Union Neuruppin das Parkett. Foto: Marius Böttcher

Hier abstimmen: Wählt euer "Bild der Woche"

Mehr anzeigen