19. Mai 2016 / 19:27 Uhr

Wie der Stahl gehärtet wird

Wie der Stahl gehärtet wird

PM Stahl Freital
Dresdner Neueste Nachrichten
Anzeige

Stahl Freital sucht künftige Bundesliga-Stars: Über 60 Kinder waren zum Sichtungstraining mit Dynamo Dresden.

Freital. Stahl Freital war wieder – gemeinsam mit Trainern der Nachwuchsakademie von Dynamo Dresden – auf der Suche nach neuen Talenten. Am Mittwoch kamen über 60 Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren zum Sichtungstraining an den Freitaler Burgwartsberg.

Anzeige

Als Kooperationspartner der Nachwuchsakademie des frischgebackenen Zweitligisten unterstreichen die Stahlwerker damit ihre gute Nachwuchsarbeit. Denn die Ausbildung von Stahl Freital kann ein Sprungbrett in die Jugendmannschaften von Dynamo Dresden sein. Eine gute Zusammenarbeit der Trainer beider Vereine und regelmäßige Trainingseinheiten bei Dynamo (für die größten Talente) sollen auch in Zukunft dem ein oder anderen Spieler von Stahl Freital helfen, den Sprung in die Jugendabteilung des Zweitligisten zu schaffen.

Stahl Freital sucht neben Talenten auch Talentetrainer

Zum Sichtungstraining am Mittwoch waren neben den Trainern von Stahl Freital auch erfahrene Jugendtrainer von Dynamo Dresden dabei. Sie führten die Kinder gemeinsam durch die Trainingseinheit und machten sich ein Bild von deren Talenten.

„Wir haben einige sehr talentierte Kinder entdeckt. Die sollten gezielt gefördert werden. Entsprechende Empfehlungen werden wir nach der kompletten Auswertung aussprechen. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass einige bald in einem schwarz-gelben Trikot auflaufen werden“, freut sich Jürgen Marten, Nachwuchskoordinator von Stahl Freital, über den Erfolg des Nachmittags.

Gleichzeitig wies Marten aber auch darauf hin, dass Stahl Freital auf Grund der gestiegenen Anmeldezahlen neue und ambitionierte Trainer und Betreuer sucht. Marten sagt dazu: „Es ist schön, dass unsere Arbeit erfolgreich ist. Die Entwicklung im gesamten Nachwuchsbereich ist absolut positiv. Um diesen Anspruch aber auch in Zukunft zu gewährleisten und unsere Talente noch besser ausbilden und fördern zu können, suchen wir weitere Trainer und Betreuer“.