11. Oktober 2016 / 10:22 Uhr

Vorschau 1. Kreisklasse: Aufstand der Aufsteiger

Vorschau 1. Kreisklasse: Aufstand der Aufsteiger

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Anzeige

1. Kreisklasse Oberhavel/Barnim: Vorschau auf den siebten Spieltag in den Staffeln Ost und West.

Anzeige

1. Kreisklasse West

Gleich vier Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse tummeln sich in der West-Staffel der 1. Kreisklasse. Die Reserve-Mannschaften aus Bötzow, Häsen, Mildenberg und Velten mischen dabei die Liga ordentlich auf, keiner der Aufsteiger ist schlechter als Platz neun platziert. Ein besonders starken Eindruck hinterlassen bisher die Kicker des Häsener SV II (2.). Alle fünf bisherigen Saisonspiele wurden gewonnen, darunter auch das Topspiel vor zwei Wochen gegen Aufstiegsfavorit FC Marwitz (3:0). Am Samstag wollen die Mannen von Coach Reiner Traue diese Serie weiter ausbauen, es gastiert mit dem SV Grün-Weiß Bergfelde II (12.) ein von der Tabellenkonstellation her machbarer Gegner in Häsen. Dieses Spiel ist auch das Aufeinandertreffen der bisher fairsten Teams der Liga, beide kassierten in fünf absolvierten Partien je eine gelbe Karte pro Partie.

Ebenfalls sehr gut gestartet ist auch der SC Oberhavel Velten II *(5.) in die neue Spielklasse. Mit zehn Punkten aus fünf Spielen rangiert die Veltener Landesliga-Reserve auf Platz fünf. Am Samstag muss das Team von Trainer Thoralf Buttler nun zu *Eintracht Gransee (14.) reisen. Die Eintracht erlebt mal wieder ein Tiefpunkt in der eigenen Fußballhistorie, mit nur vier Punkten aus den ersten fünf Spielen belegt man den vorletzten Tabellenplatz. Die einst glorreichen Zeiten im Granseer Fußball scheinen sehr weit weg zu sein. Punktgleich auf den Plätzen acht und neun liegen die beiden weiteren Aufsteiger, die SG Mildenberg II (8.) und Eintracht Bötzow II (9.). Die Mildenberger Kreisoberliga-Reserve empfängt am Samstag den OFC Eintracht III (11.), die Bötzower gastieren beim Tabellenletzten Birkenwerder BC II (15.). 

Restlichen Partien

Samstag 11 Uhr

  1. SV Oberkrämer II (6.) - Blau-Weiß Leegebruch II (4.)

Samstag 14 Uhr

TSG Fortuna Grüneberg (3.) - Post SV Zehlendorf II (13.)

Sonntag 14 Uhr

FC Marwitz (1.) - SG Einheit Krewelin (7.)

1. Kreisklasse Ost

In der Ost-Staffel pirschen sich langsam aber sicher drei Mannschaften an der Tabellenspitze davon und legen ein Puffer zwischen sich und der Konkurrenz. Ganz oben trohnt aktuell der SV Rüdnitz/Lobetal II. *Mit 16 Punkten aus sieben Spielen liegen die Rüdnitzer zwei Punkte vor Spechthausen und drei vor der Zepernicker Reserve. Gerade die Defensive erscheint ein Prunkstück der Rüdnitzer zu sein, nur sechs Treffer musste man in den sieben Spielen hinnehmen. Am Samstag gastiert der Spitzenreiter beim *Friedrichswalder SV (13.). Mit 14 Punkten liegen die Kicker des SV Waldhof Spechthausen auf Rang zwei und reisen als klarer Favorit zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SSC Eberswalde (16.). Dritter im Bunde des Spitzentrios ist die SG Einheit Zepernick II (3.). Die Kreisoberliga-Reserve genießt am Samstag Heimrecht und empfängt Aufsteiger Titania Kruge (14.). Die sind das erste Mal seit zwanzig Jahren wieder in der 1. Kreisklasse vertreten und verkaufen sich bisher auch mehr als ordentlich. Mit sieben Punkten aus sechs Spielen liegt man zwar tabellarisch nur auf Platz 14, doch zum Beispiel beträgt der Rückstand auf Platz vier auch nur zwei Punkte!

Restlichen Partien

Samstag 11:30 Uhr

  1. FV Stahl Finow II (9.) - SV Tornow (15.)

SV Biesenthal 90 II (6.) - Eberswalder SC (10.)

Samstag 12:30 Uhr

SV Glienicke/Nordbahn II (12.) - FSV Lok Eberswalde II (11.)

Samstag 14 Uhr

SG Brodowin (7.) - FSV Groß Schönebeck (8.)

Ostender SV Eberswalde (5.) - SV Melchow/Grüntal (4.)