12. Juli 2020 / 20:14 Uhr

"Wir sind zurück": PSG absolviert erstes Spiel nach Corona-Pause - vor 5000 Fans

"Wir sind zurück": PSG absolviert erstes Spiel nach Corona-Pause - vor 5000 Fans

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Paris Saint-Germain hat ein Testspiel vor Fans absolviert.
Paris Saint-Germain hat ein Testspiel vor Fans absolviert. © (c) AFP
Anzeige

Ligue-1-Meister Paris Saint-Germain ist nach monatelanger Corona-Pause erstmals wieder in einem Freundschaftsspiel angetreten. Das Team von Trainer Thomas Tuchel absolvierte vor rund 5000 Zuschauern eine Testpartie gegen Zweitligist Le Havre.

Anzeige
Anzeige

Die Superstars Kylian Mbappé und Neymar waren auch dabei – und froh, nach langer Zeit wieder vor Zuschauern Fußball spielen zu können. Frankreichs Topklub Paris Saint-Germain mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel und dem deutschen Nationalspieler Thilo Kehrer trat am Sonntagabend beim Zweitligisten Le Havre zu einem Freundschaftsspiel an. Das Ergebnis, ein 9:0 (5:0)-Sieg der Hauptstädter, spielte dabei eine untergeordnete Rolle.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Jetzt ist es real...wir sind zurück", schrieb Angreifer Mbappé bei Instagram. Er hatte wie auch die anderen Spieler bei der Ankunft im Stadion Schutzmasken mit den Vereinsfarben von PSG getragen. Die Gäste aus Paris streiften sich vor dem Spiel zudem T-Shirts mit Botschaften für die Helferinnen und Helfer in der Corona-Krise über. Das bis dahin letzte Spiel zweier Profiteams auf französischem Boden hatte am 8. März zwischen Lille und Lyon stattgefunden.

Eigentlich passen in das Stadion Océane 25 000 Zuschauer. Laut der französischen Sportzeitung L'Équipe waren zunächst die erwarteten knapp 5000 Zuschauer dort. Die oberen Sitzreihen blieben leer. Zu den Maßnahmen wegen der Coronavirus-Pandemie gehörte unter anderem auch, dass die Zuschauer Mund-Nasen-Schutzmasken tragen sollten. Die Ballmädchen und -jungen trugen zudem noch Handschuhe.

Doll, Tuchel, Fink: Diese deutschen Trainer wurden Meister im Ausland

Meisterliche deutsche Trainer im Ausland: Thomas Doll (mit Ferencvaros Budapest), Thomas Tuchel (mit Paris Saint-Germain) und Thorsten Fink (mit dem FC Basel). Zur Galerie
Meisterliche deutsche Trainer im Ausland: Thomas Doll (mit Ferencvaros Budapest), Thomas Tuchel (mit Paris Saint-Germain) und Thorsten Fink (mit dem FC Basel). ©

Bundesliga plant Stadion-Rückkehr von Zuschauern

In der Bundesliga wurden die nationalen Wettbewerbe bereits seit Mai unter Einhaltung eines Hygienekonzepts mit Geisterspielen fortgeführt und inzwischen ohne weitere Corona-Zwischenfälle beendet. Für den am 18. September vorgesehenen Start der neuen Bundesliga-Saison steht auch die Rückkehr der Stadionzuschauer im Raum. Union Berlin plant sogar, mit Hilfe von Corona-Tests für alle Zuschauer in einem komplett gefüllten Stadion aufzulaufen. Virologen und Politiker haben mit Zweifeln auf diesen Vorstoß reagiert.