22. Juni 2021 / 23:36 Uhr

Vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart: Ex-Lübecker Enrique Pereira da Silva wagt nächsten Karriere-Schritt

Vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart: Ex-Lübecker Enrique Pereira da Silva wagt nächsten Karriere-Schritt

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Hält sein zukünftiges VfB-Stuttgart-Trikot in den Händen: Der Ex-Lübecker Enrique Pereira da Silva
Hält sein zukünftiges VfB-Stuttgart-Trikot in den Händen: Der Ex-Lübecker Enrique Pereira da Silva © Foto: hfr
Anzeige

In seiner ersten Herren-Saison wird der 19-jährige Rechtsverteidiger in der Regionalliga Südwest für die U21-Mannschaft des VfB Stuttgart auflaufen

Anzeige

Vom hohen Norden in den tiefen Süden, vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart! Der 19-jährige Enrique Pereira da Silva, der bis Juli 2016 beim VfB Lübeck gespielt und dort diverse Jugendmannschaften durchlaufen hat, schlägt ein neues Kapitel seiner noch so jungen Fußballer-Karriere auf und wird ab der kommenden Spielzeit 2021/22 in der Regionalliga Südwest für die U21-Mannschaft des VfB Stuttgart auflaufen.

Anzeige

Ex-Lübecker Enrique Pereira da Silva: "Ich hatte von Beginn an ein wirklich gutes Gefühl und bekam einen tollen ersten Eindruck vom Gesamtkonzept des VfB Stuttgart!"

"Ich bin stolz und glücklich, diesen Weg gehen zu können. Ich freue mich schon sehr auf das neue Umfeld und mein neues Team. Ich bin schon richtig heiß auf meine neue Aufgabe", verriet der sympathische Rechtsverteidiger und frisch gebackene Abiturient in einem exklusiven Gespräch mit dem LN-Sportbuzzer. Weil erst jüngst bekanntgegeben wurde, dass der VfL Wolfsburg seine U23-Mannschaft auflösen und aus dem Spielbetrieb nehmen wird, bot sich für den Youngster, der in der vergangenen Spielzeit noch für die U19-Bundesliga-Mannschaft der Niedersachsen spielte, keine Perspektive mehr. "Der VfB hat sich dann schnell bei mir gemeldet. Wir haben sehr gute Gespräche mit der sportlichen Leitung und dem Trainerteam geführt. Ich hatte von Beginn an ein wirklich gutes Gefühl und bekam einen tollen ersten Eindruck vom Gesamtkonzept des Vereins", schwärmt Pereira da Silva von der Kontaktaufnahme mit dem Bundesligisten.

Vertragsunterschrift in trockenen Tüchern - Leistungsdiagnostik beim Regionalligisten Anfang Juli

Am vergangenen Mittwoch fuhr der junge Schützling, der sogar schon drei Länderspiele für die deutsche U-Nationalmannschaft absolvierte, schließlich gemeinsam mit seinem Vater und seinem Berater ins Bundesland Baden-Württemberg, wo mit seiner Vertragsunterschrift alles besiegelt und spruchreif wurde. Anfang Juli leitet die Leistungsdiagnostik samt eines Laktattests den offiziellen Beginn Enriques neuer Herausforderung ein. Auch eine Wohnung hat der Ex-Lübecker bereits gefunden - glücklicherweise ist diese auch gar nicht so weit vom Trainingsgelände des VfB entfernt.

Unterschrift in trockenen Tüchern: Enrique Pereira da Silva wechselt zum VfB Stuttgart
Unterschrift in trockenen Tüchern: Enrique Pereira da Silva wechselt zum VfB Stuttgart © Foto: hfr

Nach überstandenem Ermüdungsbruch - Youngster Enrique auf dem Sprung zurück ins Mannschaftstraining

Richtig heiß auf den Start bei seinem neuen Verein dürfte der talentierte 19-Jährige vor allem deswegen sein, weil er nach seinem genesenen Ermüdungsbruch und einer damit verbundenen längeren Verletzungspause nun endlich wieder so richtig durchstarten kann. "Das wird ein fantastisches Gefühl sein, nach meiner Verletzung wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können", verriet Enrique, der die letzte Reha-Zeit allerdings noch in Wolfsburg verbringen wird - sozusagen der Feinschliff für den Start ins Stuttgarter Mannschaftstraining. Für den jungen Rechtsverteidiger wird der Karriere-Sprung zum VfB Stuttgart mit Sicherheit spannend und beeindruckend - als einer der Führungsspieler der letztjährigen U19-Bundesliga-Mannschaft des VfL Wolfsburg dürfte sich der nationalmannschaftserfahrene Youngster jedoch nicht verstecken zu brauchen...