22. August 2019 / 18:33 Uhr

Schlechtester Start in 21 Jahren: Kompany an Spieltagen nicht mehr Anderlecht-Trainer

Schlechtester Start in 21 Jahren: Kompany an Spieltagen nicht mehr Anderlecht-Trainer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vincent Kompany (r.) ist an Spieltagen nicht länger Trainer des RSC Anderlecht, sein Kollege Simon Davies übernimmt den Job.
Vincent Kompany (r.) ist an Spieltagen nicht länger Trainer des RSC Anderlecht, sein Kollege Simon Davies übernimmt den Job. © imago images / Belga
Anzeige

Vincent Kompany muss seinen Job als Spielertrainer von RSC Anderlecht nach einem historisch schwachen Saisonstart aufgeben - zumindest an Spieltagen. Sein bisheriger Trainer-Kollege Simon Davies übernimmt in Vollzeit.

Anzeige
Anzeige

Es war eine große Sensation, als der RSC Anderlecht im Frühsommer seinen neuen Cheftrainer vorstellte. Den Belgiern war es gelungen, ManCity-Legende Vincent Kompany nach dem Gewinn des Premier-League-Titels als Spielertrainer zu gewinnen. Eine im Weltfußball höchst seltene Konstellation: Der Star auf dem Platz soll gleichzeitig der Mann sein, der in System-, Personal- und Taktikfragen das Sagen hat. Anderlecht war ein Coup geglückt, für den man sich feiern ließ. Doch damit ist es längst vorbei.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©
Anzeige

Kompany soll an Spieltagen nur noch Anderlecht-Kapitän sein

Nur wenige Wochen hat sich in Anderlecht Entsetzen breit gemacht - über den schwächsten Saisonstart in 21 Jahren. Anderlecht, mit prominenten Verstärkungen wie Samir Nasri, Nacer Chadli und nicht zuletzt Kompany selbst als Titelanwärter gehandelt, stehti in der Jupiler Pro League lediglich auf dem 13. Platz. Statt Champions League droht die zweite Liga. Deshalb geht man in Anderlecht nun in den Krisenmodus über und erklärt das Projekt Spielertrainer zumindest an Spieltagen überraschend nach nur wenigen Wochen für gescheitert.

Mehr zum Kompany-Engagement

Die Lösung: Während der Spieler ist Kompany nur noch als Innenverteidiger und Abwehrchef aktiv, für die Betreuung der gesamten Mannschaft ist dagegen Kompanys bisher gleichberechtigter Kollege Simon Davies zuständig. "Das werden wir jetzt so versuchen, auch wenn es eine neue Situation ist. Unter der Woche arbeiten wir als Team hart für die Vision, die 'Vinny' (Kompany, Anm. d. Red.) und der Klub haben. Aber es ist wichtig, dass er am Spieltag ein Spieler ist", sagte Davies.

Geplant ist, dass Davies und Kompany sich vor den Spielen mit Blick auf Personalentscheidungen und Taktik besprechen, Davies während der Spiele aber die Hoheit über diese Bereiche hat. Kompany, der zu den wohl besten Leadern der Welt gehört und mit City vier Mal die Premier League gewinnen konnte, führt die Mannschaft ab sofort als Kapitän auf den Platz und soll die Abwehr organisieren.

Kompany-Partner Davies: Neue Konstellation "effizienter und ergebnisorientierter"

"Er muss in der Lage sein, die Mannschaft auf dem Platz anzuführen. Niemand zweifelt daran, dass er das kann", erklärte Davies. Auch wenn man Dinge vor den Spielen perfekt planen kann, würden sich während der Spiele immer wieder Situationen ergeben, auf die es zu reagieren gilt. Die neue Konstellation erlaube den Trainern, "effizienter und ergebnisorientierter zu arbeiten", stellte Davies fest, der früher diverse Jugendmannschaften von Manchester City trainierte.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

Kompany war nach dem Ende der Premier-League-Saison und nach elf Jahren bei ManCity zum RSC Anderlecht gewechselt. Der Ex-HSV-Star hatte bei seinem Jugendverein als spielender Trainer einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt