03. Dezember 2021 / 10:42 Uhr

"Harte Obergrenze": Bundesliga-Spiele des VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim wohl vor Mini-Kulisse

"Harte Obergrenze": Bundesliga-Spiele des VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim wohl vor Mini-Kulisse

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stuttgart und Hoffenheim spielen am Wochenende wohl vor wenig Zuschauern.
Stuttgart und Hoffenheim spielen am Wochenende wohl vor wenig Zuschauern. © IMAGO/Eibner (Montage)
Anzeige

Der VfB Stuttgart und die TSG Hoffenheim müssen bei ihren Bundesliga-Spielen ab dem Wochenende wohl fast ohne Zuschauer auskommen. Angaben der "dpa" zufolge wird die Besucherzahl in Baden-Württemberg bei 750 gedeckelt.

Großveranstaltungen werden angesichts der sich zuspitzenden Corona-Krise in Baden-Württemberg untersagt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Freitag aus Regierungskreisen. Demnach werde für sämtliche Veranstaltungen wie Fußball-Spiele oder Kulturveranstaltungen künftig eine "harte Obergrenze" von 750 Personen gelten. Die Regeln sollen am Samstag in Kraft treten. Damit werden wohl auch die an diesem Bundesliga-Spieltag angesetzten Partien des VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim vor nahezu leeren Rängen stattfinden.

Anzeige

Die Kraichgauer empfangen am Samstag Eintracht Frankfurt. Den Vorverkauf für die Begegnung hatte der Klub bereits gestoppt und auf die zu erwartenden Entscheidungen aus der Politik verwiesen. Für den VfB geht es am Sonntag gegen Hertha BSC. Die Stuttgarter waren schon am Mittwoch von gravierenden Einschnitten bei der Zuschauer-Frage ausgegangen und hatten erklärt, dass man aktuell davon ausgehe, "dass wir die beiden letzten Heimspiele 2021 nur ohne Zuschauer austragen dürfen".

Bei der Bund-Länder-Runde am Donnerstag war angesichts der sich verschärfenden Corona-Lage beschlossen worden, dass nur noch maximal 30 bis 50 Prozent der Stadionkapazitäten genutzt, aber maximal 15.000 Plätze besetzt werden dürfen. Dabei gelten Maskenpflicht und die 2G-Regel, wobei auch die 2GPlus-Regel eingesetzt werden kann. Zudem hieß es, dass Sportveranstaltungen in Bundesländern mit hohem Infektionsgeschehen ohne Zuschauer durchgeführt werden müssen.