16. April 2021 / 17:59 Uhr

TSV Pansdorf Damen: Nachfolger für Jürgen Scheffel gefunden, Scholtz übernimmt

TSV Pansdorf Damen: Nachfolger für Jürgen Scheffel gefunden, Scholtz übernimmt

Lisa Wittmaier
Lübecker Nachrichten
Die Frauen vom TSV Pansdorf freuen sich über ihren alten neuen Trainer.
Die Frauen vom TSV Pansdorf freuen sich über ihren "alten" neuen Trainer. © TSV Pansdorf
Anzeige

Landesligamannschaft konnte Ex-Trainer Nils Scholtz reaktivieren. Mit ihm feierte man einige Erfolge, an die man nun anknüpfen möchte. Spielerinnen und Co-Trainer werden noch gesucht.

Anzeige

Vor gut einer Woche vermeldete der TSV Pansdorf, dass die Damenmannschaft und Trainer Jürgen Scheffel ab sofort getrennte Wegen gehen. Nach nicht mal einem Jahr gab es zu viele Unstimmigkeiten zwischen dem Coach und den Spielerinnen, sodass man sich konsequenterweise gegen eine weitere Zusammenarbeit entscheiden hat.

Anzeige

Einvernehmliche Trennung nach einigen Meinungsverschiedenheiten

"Wir haben uns einvernehmlich darauf geeinigt getrennte Wege zu gehen. Sportlich lief es nicht so wie wir uns das vorgestellt hatten, was auch in der Kürze der Zeit schwierig war. Desweiteren war und bin ich noch nicht bereit bei den hohen Infektionszahlen wieder ein Training anzubieten. In zwei, drei Punkten gab es unterschiedliche Meinungen, so habe ich den Weg frei gemacht und freue mich darüber, dass der TSV einen Nachfolger gefunden hat und drücke die Daumen. Es ist eine super Truppe und wir gehen nicht im Streit auseinander," sagt Scheffel über die Entscheidung.

Mehr vom TSV Pansdorf

Ex-Trainer Nils Scholtz übernimmt das Team

Die Suche nach einem neuen Trainer konnte schon nach kurzer Zeit erfolgreich abgeschlossen werden. Mit Nils Scholtz übernimmt ein bekanntes Gesicht das Landesligateam ab sofort. Ein Teil des heutigen Teams kann sich noch gut an einige Erfolge erinnern, die mit ihm gefeiert werden konnten. So gewannen die Damen 2018 unter der Leitung von Scholtz den Kreispokal, wurde 2019 Futsalmeister und feierten den 3:1-Viertelfinalsieg im Flenscup Meister der Meister gegen TSV Siems.

Co-Trainer und Spielerinnen sind herzlich willkommen

Nur ein Co-Trainer und weitere Spielerinnen werden, für den bislang dünnen Kader von 12 Frauen für die nächste Saison noch gesucht. Unter Einhaltung der Hygieneregeln wird jeden Montag ab 19.30 Uhr am Techauer Weg trainiert. Interessierte dürfen gerne zum Probetraining vorbei kommen.