17. September 2021 / 12:07 Uhr

Wohl wieder mit Jaeschke: Fährt Havelse gegen Viktoria Köln endlich den ersten Saisonsieg ein?

Wohl wieder mit Jaeschke: Fährt Havelse gegen Viktoria Köln endlich den ersten Saisonsieg ein?

Alexander Flohr
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Treibt seine Mannschaft an: Havelse-Coach Rüdiger Ziehl.
Treibt seine Mannschaft an: Havelse-Coach Rüdiger Ziehl. © Florian Petrow
Anzeige

"Wir werden alles geben für den ersten Dreier zu Hause mit unseren Fans", sagt Tobias Fölster, Kapitän des TSV Havelse, vor dem Duell mit Viktoria Köln (Freitag, 19 Uhr). Trainer Rüdiger Ziehl kann dabei wohl wieder auf Stürmer Yannik Jaeschke setzen, der zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses ausfiel. 

Am Freitag (19 Uhr) gegen Viktoria Köln soll für den TSV Havelse endlich der erste Saisonsieg her. „Wir werden alles geben für den ersten Dreier zu Hause mit unseren Fans“, sagt Kapitän Tobias Fölster. In der HDI-Arena kann Trainer Rüdiger Ziehl wohl auch wieder auf Stürmer Yannik Jaeschke setzen. Er fehlte zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses im Beckenbereich, ist nun aber seit einigen Tagen zurück im Mannschaftstraining.

Anzeige

Auch Erik Henschel und Deniz Cicek sind wieder Optionen für den Kader. Nur Jonas Sonnenberg, der sich weiter im Lauftraining befindet, ist noch nicht be­reit für einen Einsatz. „Ich glaube, das wird das erste Spiel, bei dem wir die Wahl haben“, so Ziehl zur Kaderzusammenstellung.

Bilder vom Spiel der 3. Liga zwischen dem TSV Havelse und Borussia Dortmund II

Rustikal geführter Zweikampf: Havelses Vico Meien bearbeitet seinen Gegenspieler. Zur Galerie
Rustikal geführter Zweikampf: Havelses Vico Meien bearbeitet seinen Gegenspieler. ©

Köln auswärts noch punktlos

Bei den Kölnern, die mit fünf Punkten auf Platz 18 stehen, fehlt Abwehrspieler Aaron Berzel nach Gelb-Rot beim 0:0 gegen Saarbrücken. Zudem fehlen Dario de Vita (Reha nach Kreuzbandriss), Christoph Gregor, Nikolaj Möller (beide Rückenprobleme), Patrick Koronkiewicz (Adduktorenabriss) und Sebastian Mielitz (Syndesmoseriss).

Prominentester Kölner ist Marcel Risse, der bereits in der Bundesliga für den 1. FC Köln, Mainz und Leverkusen kickte. Positiv für Havelse: In allen vier Auswärtsspielen verlor Köln. Mit 16 Gegentoren stellen die Gäste die schwächste Abwehr der 3. Liga. Der TSV kassierte 14 Tore.