07. Dezember 2020 / 22:23 Uhr

TSG Hoffenheim beendet Sieglos-Serie in Bundesliga: 3:1-Erfolg gegen den FC Augsburg

TSG Hoffenheim beendet Sieglos-Serie in Bundesliga: 3:1-Erfolg gegen den FC Augsburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Hoffenheimer Andrej Kramaric, Ilhas Bebou und Florian Grillitsch (von links) bejubeln Bebous Treffer zum 3:1.
Die Hoffenheimer Andrej Kramaric, Ilhas Bebou und Florian Grillitsch (von links) bejubeln Bebous Treffer zum 3:1. © imago images/Avanti
Anzeige

Florian Grillitsch sei Dank: Die TSG Hoffenheim hat gegen den FC Augsburg am Montagabend mal wieder einen Sieg in der Bundesliga gefeiert. Der letzte Erfolg war das berauschende 4:1 gegen den FC Bayern am 2. Spieltag.

Anzeige

Die TSG Hoffenheim kann es doch noch! Erstmals seit dem souveränen Sieg gegen den FC Bayern am 2. Spieltag haben die Kraichgauer wieder in der Bundesliga gewonnen. Am Montagabend siegte die Mannschaft von Sebastian Hoeneß verdient mit 3:1 gegen den FC Augsburg. Florian Grillitsch (17., 46.) und Ilhas Bebou (50.) schossen die Tore für die TSG. Daniel Caligiuri gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Gäste (31.).

Anzeige

Es ging schleppend los in der letzten Partie des 10. Bundesliga-Spieltags. Weder Hoffenheim noch die Gäste aus Augsburg konnten wirklich Offensiv-Akzente setzen - bis die TSG mit der ersten Chance gleich zuschlug. Der seit Wochen starke Österreicher Christoph Baumgartner hatte im Mittelfeld zu viel Platz und schlug eine gefühlvolle Flanke an den langen Pfosten. Dort stand sein Landsmann Grillitsch goldrichtig und köpfte zur Führung ein (17.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Bis zu dieser Szene hatten die Gäste eigentlich gut gestanden - danach boten sie den Hoffenheimern aber immer mehr Platz. Mehrere Chancen vergab die Mannschaft von Sebastian Hoeneß aber teils kläglich. Ilhas Bebou vertändelte den Ball (24.), Andre Kramaric schlenzte den Ball knapp am Tor vorbei (26.) - und dann kam es, wie es so oft kommt: der FCA schlug eiskalt zu. Nach einer Flanke von Michael Gregoritsch setzte sich Daniel Caligiuri durch und köpfte zum Ausgleich ein.

In der Pause scheint es dann ein Feuerwerk von Hoeneß in der Kabine gegeben zu haben. Denn seine Blau-Weißen kamen perfekt aus der Kabine. Direkt mit dem ersten Angriff trifft Grillitsch mit seinem zweiten Treffer erneut zur Führung. Bebou hatte den Ball stark verlängert, Grillitsch verarbeitete den Ball noch besser und schlenzte ins linke Eck. Nur drei Minuten später erhöhte Bebou auf 3:1 (50.). Er ließ gleich zwei Augsburger im Strafraum aussteigen und ließ FCA-Keeper Rafal Gikiewicz mit seinem platzierten Abschluss ins rechte untere Eck keine Chance. Pech hatte Andre Kramaric in der 75. Minute. Sein Treffer zum vermeintlichen 4:1 zählte nicht, er stand Millimeter im Abseits.

Hoffenheim in Europa League souverän

In der Folge verpassten beide Teams gute Tormöglichkeiten - und so blieb es beim 3:1 gegen Augsburg, mit dem die TSG auch die lange Sieglosserie in der Bundesliga beendete. Nach zwei Siegen zu Beginn der Saison - darunter auch der sensationelle 4:1-Sieg über den FC Bayern - gab es keinen einzigen Erfolg mehr. Hoffenheim verlor unter anderem gegen Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und den 1. FC Union Berlin. In der Europa League lief es dagegen besser: Ohne Probleme konnte sich die Mannschaft für das Sechszehntelfinale qualifizieren. Sogar der Gruppensieg ist vor dem Spiel am Donnerstag gegen KAA Gent schon gesichert.