11. Juni 2018 / 12:06 Uhr

Trainer im Fokus: Sechs spielen, Franke fährt nicht mit (mit Galerie)

Trainer im Fokus: Sechs spielen, Franke fährt nicht mit (mit Galerie)

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
2017/18 - FSV Forst Borgsdorf: Ein Jahr nach dem freiwilligen Rückzug aus der Landesliga kehren die Förster direkt auf die Landesebene zurück.
2017/18 - FSV Forst Borgsdorf: Ein Jahr nach dem freiwilligen Rückzug aus der Landesliga kehren die "Förster" direkt auf die Landesebene zurück. © Robert Roeske
Anzeige

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Kremmener Trainer boykottiert das Spiel seiner Mannschaft. Forst Borgsdorf bekommt den Meisterpokal.

Anzeige
Anzeige

Dank eines Treffers von Vincent Lipp in der Nachspielzeit rettete Kreisoberligameister Forst Borgsdorf beim 2:2-Unentschieden im letzten Heimspiel der Saison einen Zähler gegen den SV Rüdnitz/Lobetal, die Freude über den anschließend überreichten Meisterpokal trübte dies jedoch nicht. Nach dem freiwilligen Landesliga-Verzicht im Vorjahr kehren die „Förster“ nach einem Jahr Abstinenz auf die Landesbühne zurück und spielen im kommenden Jahr in der Landesklasse.

Im Fokus standen am Wochenende in der höchsten Kreisspielklasse aber die Trainer. Mit Philipp Holzhauer (TuS Sachsenhausen II), Marcel Urbanowicz (FV Preussen Eberswalde II), Michael Schuldig (SV Friedrichsthal), Burak Benli (Grün-Weiß Bergfelde), Marian Schlüßler (Rot-Weiß Schönow) und Ulf Kerstan (SV Rüdnitz/Lobetal) mussten gleich sechs Übungsleiter selbst aktiv werden. Vorrangig waren personelle Engpässe der Grund für die ungewöhnlichen Personalien.

Bilder von der Borgsdorfer Meistersause

Als Kreismeister stand der FSV Forst Borgsdorf rechnerisch schon fest. Nun gab es am vorletzten Spieltag auch den Siegerpokal aus den Händen des Spielausschussvorsitzenden Steffen Misdziol. Nach dem 2:2-Remis gegen den SV Rüdnitz/Lobetal brachen in Borgsdorf alle Dämme und die Mannschaft feierte ihren Erfolg ausgelassen. Zur Galerie
Als Kreismeister stand der FSV Forst Borgsdorf rechnerisch schon fest. Nun gab es am vorletzten Spieltag auch den Siegerpokal aus den Händen des Spielausschussvorsitzenden Steffen Misdziol. Nach dem 2:2-Remis gegen den SV Rüdnitz/Lobetal brachen in Borgsdorf alle Dämme und die Mannschaft feierte ihren Erfolg ausgelassen. ©
Anzeige

Ganz anders stellte sich dagegen die Situation beim FC Kremmen dar, der zum Auswärtsspiel nach Bötzow ohne Trainer Falk Franke anreiste – der hatte schlichtweg den Spielbetrieb verweigert. „Das war für mich das erste Mal, dass ich zu solch einem Schritt gezwungen war, aber unter diesen Voraussetzungen dort hinzufahren, war für mich in keiner Weise vertretbar.“, so der 57-Jährige, der den FCK am Saisonende verlassen wird. Mit Voraussetzungen meint Franke die Kaderstärke. „Wir waren am Dienstag sieben Mann. Schon da habe ich mitgeteilt, dass doch welche aus der zweiten Mannschaft zu uns stoßen müssen, die ebenfalls in Bötzow waren, um das Vorspiel zu bestreiten. Darauf ging man nicht wirklich ein“, so Franke.

Die Mannschaft des Tages aus der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim.
Die Mannschaft des Tages aus der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim. ©

Da sich die Situation bis zum Samstag nur geringfügig  änderte, zog der Marwitzer seine Konsequenzen. „Freitagabend waren wir neun. Mir wurde mitgeteilt, dass dann halt welche aus der Zweiten doppelt spielen müssen, diese lief mit elf Mann auf. Für mich ein totales Unding. Da sieht man, wie die Hierarchie ist.“ Allerdings sieht Franke auch gesundheitliche Gründe als Problem: „Du kannst doch nicht Spieler, die bei weitem nicht austrainiert sind, zweimal 90 Minuten spielen lassen bei 40 Grad im Schatten. Was ist, wenn einer umkippt? Dann schauen wir uns alle mit großen Augen an. Das wollte ich nicht mittragen“, so Falk Franke abschließend. An der Seitenlinie stand bei der 0:4-Niederlage der Kremmener dann Betreuer Rocco Langas.

Mehr Oberhavel-Fußball
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN