27. Oktober 2020 / 20:27 Uhr

Tolle Aktion! Lübecker Kumpels supporten Ex-VfBer Fabio Parduhn

Tolle Aktion! Lübecker Kumpels supporten Ex-VfBer Fabio Parduhn

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Fabio Parduhn (Bildmitte) kann sich auf seine Lübecker Freunde verlassen, die ihn und seinen FC Teutonia 05 in den Regionalligaspielen lautstark unterstützen
Fabio Parduhn (Bildmitte) kann sich auf seine Lübecker Freunde verlassen, die ihn und seinen FC Teutonia 05 in den Regionalligaspielen lautstark unterstützen © Foto: imago images/Claus Bergmann
Anzeige

Die lautstarken Freunde von Regionalliga-Kicker Parduhn bestückten sich mit Dauerkarten für die Regionalligaspiele - auch eine Fantrommel wurde bereits organisiert

Anzeige

Fabio Parduhn kann sich auf seine Lübecker Kumpels verlassen. Früher drückten sie dem Torjäger beim VfB Lübeck auf der Lohmühle die Daumen, seit Saisonbeginn bei Regionalliga-Aufsteiger FC Teutonia 05.

Anzeige

Lübecker Jungs unterstützen Fabio Parduhn und den FC Teutonia 05 in Regionalliga Nord

„Wir reisen meist mit fünf bis zehn Jungs aus Lübeck an – entweder mit zwei Autos oder mit der Bahn“, erzählt Martin Rehberg (zuletzt Eichholzer SV) aus dem engeren Freundeskreis des 25-Jährigen. Premiere feierten die Supporter beim ersten Heimspiel der Teutonen gegen Mitaufsteiger 1. FC Phönix Lübeck (2:0). Immer wieder wurde der Name von Parduhn und der Vereinsname des Hamburger Liganeulings lautstark gerufen – ganz zur Verwundung der Phönixer Verantwortlichen.

Mehr Sport aus der LN-Region

Hamburger Viertligist freut sich über lautstarke Unterstützung auf der Tribüne

Im letzten Jahr sahen im Schnitt 100 Zuschauer die Heimspiele der Hamburger. In der vierten Liga war bislang jedes Heimspiel im Ausweichstadion An der Hoheluft ausverkauft. „Der Aufschwung ist den Lübecker Fans beziehungsweise Freunden von Fabio zu verdanken. Das ist schon toll. Der Mannschaft bringt das jedenfalls enormen Spaß – mit einem 12. Mann im Hintergrund“, erzählt Deniz Ercin, der bei den Hamburgern für die Bereiche Presse und Marketing zuständig ist.

Dauerkarten beim FC Teutonia 05 und Fantrommel für die Parduhn-Supporter

Längst bestückten sich Rehberg & Co. mit Dauerkarten für die Regionalligaspiele. Doch damit nicht genug. Der Hamburger Viertligist hat den Lübeckern eine Fantrommel organsiert. Als Trommler fungiert meist Enmanuel „Emu“ Rivera, Kapitän vom SC Rapid Lübeck, während Rehberg den Anchorman macht. Zum harten Kern, der Parduhn auch teils bei den Auswärtsspielen begleitet, gehören Tobias Burghammer, Bastian Surtor und Marcel Skordos. Schon beim privaten Wohnungsumzug von Lübeck nach Hamburg hatten sie Fabio tatkräftig unter die Arme gegriffen. „Die Verantwortlichen sind gut drauf. Das macht Spaß, da hinzugehen“, schildert Rehberg. Das sei eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Bilder vom Spiel: 1. FC Phönix Lübeck - Holstein Kiel II (24.10.2020)

Laurynas Kulikas sah bei den Kielern nach einem harten Foul an Gnerlich früh die Rote Karte. Der 1. FC Phönix spielte danach in Überzahl souverän auf.  Zur Galerie
Laurynas Kulikas sah bei den Kielern nach einem harten Foul an Gnerlich früh die Rote Karte. Der 1. FC Phönix spielte danach in Überzahl souverän auf.  ©

Lübecker Jungs freunden sich mit 3. Herren des FC Teutonia an - auch Support im Spiel gegen den SC Weiche Flensburg geplant

„Die Lübecker Jungs reisen meist schon zwei Stunden vor dem Spiel an und haben sich mit unserer dritten Herren angefreundet. Man versteht sich gut. Da machen jetzt immer 20 bis 25 Leute auf der Tribüne richtig Alarm“, freut sich Ercin. Der Aufsteiger war mit fünf Siegen in sechs Spielen fulminant in die neue Saison gestartet, zuletzt gab es aber drei Pleiten in Folge. Am kommenden Sonntag gastiert Titelkandidat SC Weiche Flensburg 08 bei den Teutonen (14 Uhr). Rehberg & Co. planen wieder einen Stadionbesuch. „Wer weiß, wie lange Zuschauer noch zugelassen sind beziehungsweise die Spiele noch stattfinden“, sagt er.