10. Januar 2021 / 17:05 Uhr

Timo Werner und Kai Havertz beenden Tor-Flaute: FC Chelsea mit Kantersieg im FA Cup

Timo Werner und Kai Havertz beenden Tor-Flaute: FC Chelsea mit Kantersieg im FA Cup

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Stürmer Timo Werner hat im FA Cup gegen Morecambe seine Tor-Flaute beendet. 
Chelsea-Stürmer Timo Werner hat im FA Cup gegen Morecambe seine Tor-Flaute beendet.  © imago/PA Images/Montage
Anzeige

Der FC Chelsea hat im englischen FA Cup souverän die nächste Runde erreicht. Das deutsche Duo Kai Havertz und Timo Werner stach beim Sieg gegen Morecambe besonders heraus. Beide konnten ihre Tor-Flaute nach zuletzt scharfer Kritik beenden. 

Anzeige

Die deutschen Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz haben ihre Tor-Flaute beim FC Chelsea beendet. Beide waren am Sonntag beim souveränen 4:0-Sieg im FA Cup gegen den Viertligisten FC Morecambe (2:0) erfolgreich. Havertz lieferte zunächst die Vorlage für Werners Tor eine Minute vor der Halbzeit und sorgte danach mit seinem Treffer in der 85. Minute für den Endstand.

Anzeige

Der Ex-Leverkusener, der wegen eines Formtiefs zuletzt etwas in die Kritik geraten war, stand zum ersten Mal seit Mitte Dezember wieder in der Startelf der Blues. Seinen bislang einzigen Treffer in der Premier League hatte Havertz im vergangenen Oktober erzielt. Der ehemalige Leipziger Werner wartete seit elf Spielen auf ein Tor.

Mehr vom SPORTBUZZER

An der Londoner Stamford Bridge trafen beim 4:0-Sieg über Morecambe auch Mason Mount (18.) und Callum Hudson-Odoi (49.) für die überlegenen Gastgeber, bei denen in Antonio Rüdiger noch ein dritter DFB-Profi von Beginn an spielte.

In der vierten Pokalrunde könnte Chelsea dann unter anderem auf den FC Liverpool, Manchester United oder Titelverteidiger FC Arsenal treffen. Die Auslosung findet am Montag statt. Auch Manchester City ist im Lostopf. Das Team von Star-Trainer Pep Guardiola gewann am Sonntag dank der Tore von Bernardo Silva (8./15.) und Phil Foden (33.) mühelos mit 3:0 (3:0) gegen Birmingham City aus der 2. englischen Liga. Wegen des engen Spielplans in dieser Saison gab es im Fall eines Unentschiedens nach 90 Minuten kein Wiederholungsspiel, sondern Verlängerung und gegebenenfalls ein Elfmeterschießen.

Nach der zuletzt immer lauter werdenden Kritik an Werner und Havertz hatte ManCity-Profi Ilkay Gündogan das Duo zuletzt in Schutz genommen. "Ich denke, dass es ganz normal ist, dass sie sich ein wenig abmühen. Aber sie haben beide unglaubliches Talent", lobte der 30-Jährige bei Sky. Zweifel daran, dass Havertz und Werner sich in der Premier League durchsetzen, habe der Nationalspieler nicht. "Ich bin sicher, dass sie es in dieser Liga beweisen werden", so Gündogan, der inzwischen seine fünfte Saison für Manchester City spielt.