21. Februar 2021 / 13:12 Uhr

SV Zehdenick plant Saisoneröffnung 2021/22 mit einem Turnier

SV Zehdenick plant Saisoneröffnung 2021/22 mit einem Turnier

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Das Sportgelände des SV Zehdenick.
In der GEMA-Baustoffe-Arena in Zehdenick soll das Turnier am 10. Juli steigen. Der Verein plant dies im Rahmen eines Familientages - samt abschließende Open Air Veranstaltung.. © Verein
Anzeige

Brandenburgliga: Der Verein, der 2020 coronabedingt seinen 100. Vereinsgeburtstag nicht richtig feiern konnte, will dies in diesem Jahr nachholen. Vier Teams haben die Zusage für den Albrecht-Dental-Labor-Cup im Juli gegeben. Im Anschluss soll es ein Open Air geben.

Anzeige

Der Termin steht schon einmal und vier Mannschaften haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Der SV Zehdenick, der im vergangenen Jahr coronabedingt seinen 100. Vereinsgeburtstag sportlich nicht so recht feiern konnte, will dies am 10. Juli nachholen. Mit dem Albrecht Dental-Labor Cup, wie SVZ-Manager Ronny Erdmann informierte.

Anzeige

Dabei soll nicht nur der Fußball ab 15 Uhr im Vordergrund stehen. Denn im Anschluss des sportlichen Wettstreits zur Saisoneröffnung 2020/21 soll es nach Willen des SVZ eine Open Air Party geben – wenn denn aufgrund der Corona-Pandemie zu diesem Zeitpunkt alles stattfinden kann. „Mit dem Turnier wollen wir gleichzeitig ein Zeichen setzen, dass es auch eine bessere Zeit nach Corona gibt. Die Mühlen stehen bei uns im Verein nicht still“, so Erdmann, der bereits ein attraktives Teilnehmerfeld mit Vereinen aus der Region auf die Beine stellen konnte.

Mehr zum Sport in Oberhavel

Denn neben dem Gastgeber aus Zehdenick haben Brandenburgligist TuS Sachsenhausen, die Landesklasse-Vertretungen von den Falkenthaler Füchsen und Victoria Templin aus der Nordstaffel sowie Kreisoberligist SG Mildenberg 23 die Zusage gegeben. „Wir haben uns bewusst für ein regionales Teilnehmerfeld entschieden“, so der SVZ-Manager. „Wir haben zu allen Vereinen ein gutes Verhältnis und freuen uns schon auf den Tag.“ Im Modus Jeder gegen jeden sollen die zehn Partien auf dem Rasenplatz in der GEMA Baustoffe-Arena in Zehdenick stattfinden – Preisgelder dank des Sponsors inklusive.



Die SVZ-Verantwortlichen, die bei der Stadt bereits den Antrag für die Veranstaltung gestellt haben, sind in den Vorbereitungen schon weit und haben viel auf die Beine gestellt. Denn das Turnier soll gleichzeitig in einen Familientag integriert werden – so dass alle ihren Spaß auf der Anlage haben. „Es soll nicht bei einer Eintagsfliege bleiben. Wir wollen das Turnier in der Form dann zur Tradition werden lassen in den kommenden Jahren“, kündigte Erdmann an. Man darf auf die Premiere gespannt sein.