20. April 2021 / 17:28 Uhr

SPORTBUZZER-Schalte: Kann die UEFA im Super-League-Zoff Spieler sperren? Sportrechtler klärt auf

SPORTBUZZER-Schalte: Kann die UEFA im Super-League-Zoff Spieler sperren? Sportrechtler klärt auf

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Super League könnte Sanktionen von der UEFA für Klubs und Spieler zur Folge haben - Sportrechtler Gregor Reiter klärt auf.
Die Super League könnte Sanktionen von der UEFA für Klubs und Spieler zur Folge haben - Sportrechtler Gregor Reiter klärt auf. © IMAGO/RND (Montage)
Anzeige

Der Zoff im europäischen Fußball hat gerade erst seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht - Ausgang noch offen. Kann die UEFA tatsächlich Klubs und Spieler von Wettbewerben ausschließen, wenn diese an einer Super League teilnehmen? Sportrechtler Gregor Reiter klärt im Video auf.

Anzeige

Die UEFA steckt in einer schwierigen Lage. In der Nacht zu Montag hatten zwölf europäische Spitzenvereine aus England, Italien und Spanien angekündigt, eine eigene, internationale Super League gründen zu wollen. Diese Liga stünde in direkter Konkurrenz zur Champions League des europäischen Verbandes, die am Montag für den Zeitraum ab 2024 umfangreich reformiert worden ist. Die Reaktion der UEFA mit den Abtrünnigen, darunter kein deutscher Klub, könnte bis zum Äußersten gehen.

Anzeige

Eines steht dabei im Zentrum: Die betroffenen Klubs sollen von internationalen Wettbewerben und alle Spieler von internationalen Turnieren ausgeschlossen werden - soweit die Drohgebärde. Doch ist die UEFA dazu rechtlich überhaupt im Stande? Sportrechtler Gregor Reiter erklärt im Video-Interview mit dem SPORTBUZZER, wie gut die Aussichten des Verbands tatsächlich sind!

Sportrechtler klärt auf: So stehen die Chancen der UEFA auf Sperren im Super-League-Zoff

Sollte es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung kommen, muss die UEFA hoffen, dass Artikel 49 in ihrer Satzung im Rahmen des EU-Vertrages Bestand hat, der wiederum in Artikel 165 die Besonderheit des Sports berücksichtigt. "Dann sind ihre Chancen etwas aussichtsreicher", stellt Reiter klar.