26. Februar 2021 / 13:09 Uhr

Service zur Corona-Impfung: 1. FC Heidenheim bietet kostenlosen Shuttle-Service an

Service zur Corona-Impfung: 1. FC Heidenheim bietet kostenlosen Shuttle-Service an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 1. FC Heidenheim hat sich für die Corona-Impfungen etwas Besonderes einfallen lassen.
Der 1. FC Heidenheim hat sich für die Corona-Impfungen etwas Besonderes einfallen lassen. © IMAGO/Jan Huebner/Twitter
Anzeige

Ein Impftermin gegen das Corona-Virus zu bekommen ist das eine, dann aber auch zu einem Impfzentrum zu kommen, ist gerade für ältere Menschen nicht immer einfach. Zweitligist Heidenheim bietet dafür jetzt einen kostenlosen Shuttle-Service an. 

Anzeige

Tolle Aktion! Zweitligist Heidenheim stellt einen kostenlosen Shuttle-Service für Impfungen zu Verfügung. Zudem werden die zu impfenden Personen während des kompletten Termins begleitet. Hintergrund: Da ein Impftermin für ältere oder alleinstehende Menschen eine Herausforderung ist, stellt der Klub Kleinbusse für den Transport zur Verfügung.

Anzeige

Mit den Transportmitteln, die sonst der Jugendabteilung zur Verfügung stehen, sollen die zu impfenden Menschen aus der Region zum Impfzentrum in der Stadt transportiert werden. In den großräumigen Bussen seien die "grundlegenden Anforderungen für ein sicheres Hygienekonzept problemlos einhaltbar", heißt es in einer Mitteilung des Vereins auf der eigenen Homepage. Da der Spielbetrieb der Nachwuchsteams seit längerem größtenteils ruht, sind viele Busse aktuell ungenutzt. Die Aktion soll am 8. März beginnen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das Prozedere: "Ab dem kommenden Montag, 1. März 2021, sind alle Menschen aus der Region, die bereits einen Impftermin ab dem 8. März für das Kreisimpfzentrum Heidenheim vereinbart haben, herzlich dazu eingeladen, den Impf-Service beim 1. FC Heidenheim 1846 zu nutzen", heißt es weiter in der Mitteilung. Die Anmeldung kann per Telefon oder Mail erfolgen.

Begleitet werden die zu impfenden Personen vom Bundesfreiwilligendienstleistenden Tim Neumann. "Es freut mich, dass wir eine solche Aktion hier beim 1. FC Heidenheim 1846 durchführen und wir so auch in den momentanen Corona-Zeiten ganz konkret einen Beitrag für die Region leisten können“, sagte er.