10. Oktober 2016 / 17:01 Uhr

Sechs Mannschaften auf der Suche nach dem ersten Saisonsieg

Sechs Mannschaften auf der Suche nach dem ersten Saisonsieg

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Anzeige

2. Kreisklasse Oberhavel/Barnim: Vorschau auf den siebten Spieltag der Staffeln Ost, Mitte und West.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

2. Kreisklasse Ost

Minerva Zerpenschleuse *hat das Pokalwochende sinnvoll genutzt und ist an die Tabellenspitze der Ost-Staffel der 2. Kreisklasse gestürmt. Im einem Nachholspiel des 2. Spieltages besiegten die Schützlinge von Trainer Jens Busse den FSV Golzow deutlich mit 4:0 und schoben sich in der Tabelle an Rot-Weiß Werneuchen vorbei. Am Samstag soll die frisch erworbene Spitzenposition verteidigt werden, auf eigenem Platze empfängt Minerva die *SG Schwanebeck (8.). Mit vierzehn Punkten und damit zwei weniger als Zerpenschleuse, rangiert* Rot-Weiß Werneuchen* auf dem zweiten Tabellenplatz. Der einstige Kreisoberligist empfängt am Samstag vor eigenem Publikum den Tabellenletzten Eberswalder SC II (13.) und hat demnach drei weitere Punkte fest eingeplant. Die Sportclub-Reserve aus Eberswalde wartet nach fünf Spielen auf den ersten Saisonsieg, gleiches Schicksal teilt auch Stadtrivale FSV Lok Eberswalde III (12.). Doch während der ESC erst einen Punkt ergattern konnte, haben die Lok-Spieler derer drei, allerdings noch kein Sieg. Am Sonntag soll nun endlich der erste Sieg her für die Mannen um Trainer Stefan Moritz, zu Hause geht es gegen Blau-Weiß Hirschfelde (10.).

Restlichen Partien

*Samstag 11:30 Uhr
*

SV Lichterfelde II (4.) - Blau-Weiß Ladeburg (3.)

Samstag 14 Uhr

FSV Golzow (11.) - SV Freya Marienwerder (6.)

BSV Rot-Weiß Schönow II (9.) - GW Niederfinow (5.)

2. Kreisklasse Mitte

Miserabel verläuft bislang die Spielzeit für den FSV Basdorf II (12.). Null Punkte aus den ersten sechs Punktspielen, dazu gerade einmal drei Tore selbst erzielt und achtzehn kassiert. Das hatte man sich ein wenig anders vorgestellt im Basdorfer Lager. Vor zwei Wochen sollte der erste Punktgewinn her, doch auch bei den bis dato ebenfalls punktlosen Rot-Weißen aus Flatow gab es nichts zu holen, 2:1 siegte die Flatower-Reserve. Die Aufgaben werden nicht leichter für Trainer Sven Tharan und sein Team. Am Wochenende gastiert die Basdorfer Kreisliga-Reserve beim SV Hammer 89 (3.). Neben dem FSV Basdorf II warten auch noch die Kicker des FSV Germendorf II (11.) auf das erste "richtige" Erfolgserlebnis. Zumindest gelang am ersten Spieltag ein 2:2-Unentschieden gegen den FC Marwitz II, seit diesem Tage warten allerdings die Schützlinge von Coach Enrico Wicke auf weiteres Zählbares und trafen auch seit dem nicht mehr ins gegnerische Tor. Ob das nun ausgerechnet am Sonntag erneut gelingt bleibt abzuwarten, denn mit dem BSC Fortuna Glienicke II gastiert kein geringerer als der Spitzenreiter in Germendorf.

Restlichen Partien

Samstag 11:30 Uhr

FV Liebenwalde II (8.) - Grün-Weiss Bärenklau II (5.)

Sonntag 10:30 Uhr

FC Marwitz II (6.) - Rot-Weiß Flatow II (10.)

Sonntag 14 Uhr

BSV Blumberg II (7.) - SG Zühlsdorf II (9.)

Sonntag 15 Uhr

Grün-Weiss Ahrensfelde III (2.) - SV Friedrichsthal II (4.)

2. Kreisklasse West

Im Westen bleibt Fortuna Bredereiche das Maß der Dinge. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen liegt die Fortuna auf Platz eins und aktuell ist schwer vorstellbar, wer die Mannen von Coach Christian Lepschies dauerhaft gefährden soll. Beste Abwehr der Liga (6 Gegentreffer), beste Heimmannschaft (drei Spiele - drei Siege) und mit Mike Weber (12 Saisonstore) den besten Torschützen der Liga. Am Samstag gastieren die Fortunen bei GW Grosswoltersdorf II (6.) und gehen auch dort als klarer Favorit in die Partie. Auch in der West-Staffel der 2. Kreisklasse Oberhavel/Barnim warten noch zwei Mannschaften auf den ersten dreifachen Punktezuwachs. Der FSV Hohenbruch (11.) errang bisher nur ein einziges Pünktchen, nun geht es am Samstag zum Absteiger SV belafarm Beetz/Sommerfeld (8.), ein  Nachbarschaftsduell. Zumindest dreimal Unentschieden gespielt haben bislang die Kicker des SC Klein Mutz (10.), auf einen Sieg warten aber auch noch die Jungs von Coach Frank Abert. Zuletzt konnte man aber mit zwei Remis gegen die Spitzenteams SG Einheit Krewelin II (4.) und Burgwaller SV (3.) überraschen. Dementsprechend erhofft man sich auch beim Gastpiel bei der TSG Fortuna Grüneberg II (7.) etwas im Klein Mutzer Lager.

Restlichen Partien

Samstag 11:30 Uhr

Löwenberger SV II (9.) - Burgwaller SV (3.)

Sonntag 13 Uhr

SG Storkow II (2.) - SV Badingen (5.)

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN