01. März 2020 / 10:42 Uhr

Schwarz-Rot Neustadt gibt Führung spät aus der Hand (mit Galerie)

Schwarz-Rot Neustadt gibt Führung spät aus der Hand (mit Galerie)

Dirk Becker
Märkische Allgemeine Zeitung
Neustadt um Tarik Wenzel (r.) führte gegen Ahrensfelde lange 1:0, verpasste es aber danach, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen.
Neustadt um Tarik Wenzel (r.) führte gegen Ahrensfelde lange 1:0, verpasste es aber danach, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. © Dirk Becker
Anzeige

Landesliga Nord: Die Mannschaft von Trainer Ricardo Ferreira Ratte kassiert trotz 1:0-Führung gegen Grün-Weiss Ahrensfelde die zweite 1:2-Niederlage in der Rückrunde.

Anzeige
Anzeige

Schwarz-Rot Neustadt – Grün-Weiss Ahrensfelde 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Alexander Huber-Schweizer (34.), 1:1 Alexander Kaatz (71.), 1:2 Nick Meißner (83.). Kopfschüttelnd ging Neustadts Trainer Ricardo Ferreira Ratte schnellen Schrittes nach enttäuschenden 90 Minuten über den Platz, um schnellstens in der Kabine zu verschwinden. Nach langer Führung hatte seine Mannschaft zum zweiten Mal in Folge verloren – am Samstag mit Grün-Weiss Ahrensfelde sogar gegen ein durchaus schlagbares Team aus der Fußball-Landesliga. „Da soll man nicht mit dem Kopf schütteln, wenn die Mannschaft die Chancen so vergeigt?“, ärgerte sich Ferreira nicht nur, er fühle sich ausgesprochen leer.

Der Neustädter Trainer hatte an diesem Tag erhebliche personelle Probleme. Franz Erdmann saß nur auf der Bank, er hatte sich beim Auswärtsauftakt in Velten (1:2) verletzt, zudem waren Mittelfeldakteur Carlos Martins Marques Pereira und Kapitän Kevin Gotthardt angeschlagen und, so erklärte es Ferreira, „nicht mit ganzer Energie dabei“.

In Bildern: Schwarz-Rot Neustadt verliert mit 1:2 gegen Grün-Weiß Ahrensfelde.

Lange führte Schwarz-Rot Neustadt (rote Trikots) im Landesliga-Duell mit Grün-Weiss Ahrensfelde 1:0, musste aber am Ende wegen mangelnder Chancenverwertung eine 1:2-Niederlage hinnehmen. Zur Galerie
Lange führte Schwarz-Rot Neustadt (rote Trikots) im Landesliga-Duell mit Grün-Weiss Ahrensfelde 1:0, musste aber am Ende wegen mangelnder Chancenverwertung eine 1:2-Niederlage hinnehmen. © Dirk Becker

Den Neustädtern war es ab der ersten Minute der Partie anzusehen, dass sie die drei Punkte zu Hause behalten wollten. Gegner Grün-Weiss Ahrensfelde, noch vor einer Woche auf eigenem Platz gegen Schwedt mit 2:1 erfolgreich, hatte in der ersten halben Stunde Glück, dass der quirlige Tarik Wenzel den Ball dreimal nicht unter Kontrolle brachte, als er vor Gäste-Keeper Tim Reuter auftauchte, der auch vor Kevin Gotthardt rettete. Der Kapitän war es auch, der mit einer gekonnten Einzelaktion den Führungstreffer quasi vorbereitete, als er stark von rechts in den Strafraum zog und seine Flanke von der gegnerischen Abwehr ins Aus bugsiert wurde.

Die fällige Ecke, vom ansonsten spielerisch blassen Jeffrey Kniestedt ausgeführt, verwertete Alexander Huber-Schweizer zum 1:0 (34.). Bis zur Pause hätte Neustadt noch erhöhen können, Chancen von Pereira und ein Freistoß von Kniestedt, der an den Pfosten knallte, brachten nichts ein.

Mehr zur Landesliga Nord

Ein zerfahrener Beginn der zweiten Halbzeit vor spärlicher Kulisse – 74 Zuschauer wurden gezählt – mit erneuter Chance für Gotthardt, der freistehend aus 20 Metern verzog und seinen Trainer zu der Aussage verleitete: „Kevin war einfach nicht da.“ So setzte sich am Ende auch die bessere Physis der Gäste durch, wie Ferreira unumwunden zugeben musste. „Das war keine überragende Mannschaft“, attestierte er dem Gegner, aber die machte eben zum Ende hin ihre Tore durch Kaatz (71.) und Meißner (83.). Und wenn Neustadts Keeper Johannes Wilke nicht vorher hervorragend gehalten hätte, wäre es deutlicher geworden.

Schwarz-Rot Neustadt: Johannes Wilke, Konrad Lüderitz, Jeffrey Kniestedt (46. Alexander Pörschke), Carlos Martins Marques Pereira (87. Davi Hugo Jimenez de Lucas), Kevin Gotthardt (74. Gabriel Pinto Ferreira), Alexander Huber-Schweizer, Tarik Wenzel, Marco Tulio Silva Machado, Arthur Correa Alves, Lukas Thormann, Florian Kunze