15. Juli 2019 / 09:11 Uhr

Schwarz-Gelbe trainieren wieder in Dresden

Schwarz-Gelbe trainieren wieder in Dresden

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamo-Coach Cristian Fiel nimmt zwei Änderungen in der Startelf vor.
Dynamo-Trainer Christian Fiel und seine Mannschaft trainieren wieder im Großen Garten. © Jochen Leimert
Anzeige

Nach dem Trainingslager in Längenfeld erhält die Mannschaft nun im Großen Garten den Feinschliff für die neue Saison.

Dresden. Die SG Dynamo Dresden hat ihr Trainingslager im österreichischen Längenfeld beendet. Um 22:25 Uhr hob das Flugzeug am Freitagabend mit den Zweitliga-Kickern in München ab, kurz vor Mitternacht waren die Schwarz-Gelben zurück in Sachsens Landeshauptstadt. Am Sonntag und Montag bittet Trainer Cristian Fiel im Großen Garten schon wieder zum Training.

Anzeige

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom Vormittagstraining am 9. Juli 2019 in Längenfeld!

Am Dienstag nahm sich der Dynamo-Tross Zeit für das obligatorische Trainingslager-Gruppenfoto mit den anwesenden Fans.
Zur Galerie
Am Dienstag nahm sich der Dynamo-Tross Zeit für das obligatorische Trainingslager-Gruppenfoto mit den anwesenden Fans. ©

Einzig am Sonnabend hatten die Spieler mal frei. Im Normalfall spulen sie unter ihrem Chefcoach ein hartes Trainingspensum ab, das nicht nur körperlich, sondern auch vom Kopf her anspruchsvoll ist. Fiel weiß einerseits um den schwachen Fitnesszustand, in dem sich seine Truppe befand, als er sie im Februar von Vorgänger Maik Walpurgis übernahm.

Andererseits versucht er, den Spielern seine Idee vom Fußball einzuimpfen. Die enthält auch eine Art Kombinationsfußball im eigenen Strafraum. Das dient dazu, pressende Gegner möglichst weit herauszulocken und ins offene Messer laufen zu lassen. Diese taktische Finesse ist jedoch auch recht riskant und braucht ballsichere Abwehr- und Torleute.


Mehr zu Dynamo Dresden

Testspiele zeigen Dynamo Dresdens mangelnde Fitness

Zwar waren die Spieler stets bei der Sache im Training, doch die Testspiele verliefen recht mau und zeigten, dass die Beine der Dynamos in den kräftezehrenden neun Tagen im Tiroler Ötztal immer müder wurden. Einem 1:1 gegen den griechischen Erstligisten Atromitos Athen folgten ein 2:1-Sieg gegen Drittligist SpVgg Unterhaching und zuletzt dann noch eine 1:2-Niederlage gegen den österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck.

JETZT Durchklicken: Die Bilder der 1:2-Testspielniederlage der SG Dynamo gegen Innsbruck!

Dynamo Dresden kassierte am Mittwochabend im letzten von drei Testspielen während des österreichischen Trainingslagers in Kematen eine 1:2-Niederlage gegen Wacker Innsbruck. Zur Galerie
Dynamo Dresden kassierte am Mittwochabend im letzten von drei Testspielen während des österreichischen Trainingslagers in Kematen eine 1:2-Niederlage gegen Wacker Innsbruck. ©

Zum Saisonbeginn am 27. Juli gegen den Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg werden sich die Schwarz-Gelben dafür aber in einem besseren körperlichen Zustand befinden als im vergangenen Winter. Die dazu nötige Mannschaft ist auch schon fast komplett. Die Verantwortlichen halten aktuell vor allem auf der Suche nach einem weiteren Stürmer die Augen offen. Das Transferfenster hierfür schließt jedoch erst am 2. September.