02. November 2019 / 15:47 Uhr

"Schnauze voll" von Heimpleiten: Dabrowski macht 96-Talenten Feuer für das Derby gegen Havelse

"Schnauze voll" von Heimpleiten: Dabrowski macht 96-Talenten Feuer für das Derby gegen Havelse

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
U23-Trainer Christoph Dabrowsk macht den 96-Talenten Feuer für das Derby gegen Havelse.
U23-Trainer Christoph Dabrowsk macht den 96-Talenten Feuer für das Derby gegen Havelse. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Am Sonntag (13.00 Uhr) steigt in der Eilenriede das Regionalliga-Derby zwischen der U23 von Hannover 96 und dem TSV Havelse. Die Reserve der Roten steht an der Schwelle zur Abstiegszone. Was Trainer Christoph Dabrowski am meisten stört: Die Spieler, die Profis werden wollen, zeigen sich nicht.

Anzeige
Anzeige

Bei den Talenten von Hannover 96 läuft es ähnlich bescheiden wie bei den Profis. Die U23 steht an der Schwelle zur Abstiegszone. „Gefährlich“, weiß 96-Trainer Christoph Dabrowski. Das Derby gegen den TSV Havelse (Sonntag, 13 Uhr, Eilenriede) „ist eine gute Chance, sich rauszuziehen“.

Mehr zur Reserve von Hannover 96

"Sind hier kein Selbstbedienungsladen"

Was Dabrowski am meisten stört: Die Spieler, die Profis werden wollen, zeigen sich nicht, „sie haben bei uns eine Plattform der Sichtbarkeit“. „Ein Offensivspieler in der Regionalliga muss eine zweistellige Quote haben, wenn er höherkommen will“, sagt er. Aber die profierfahrenen Justin Neiß, Marco Stefandl oder Benjamin Hadzic erfüllen die eigenen Ansprüche selten. „Wir arbeiten daran“, sagt Dabrowski. „Und ich warte, bis die Fackel zündet. Irgendwann müssen die Jungs doch die Schnauze voll haben und erkennen: Wir sind hier kein Selbstbedienungsladen.“

Nur der HSC holte zu Hause weniger Punkte. Havelse-Trainer Jan Zimmermann erwartet ein emotionales Derby, „das macht so ein Spiel für den Trainer schwerer planbar“. Nicht mit dabei ist definitiv die gesperrte Abwehrstütze Niklas Tasky.

VfB Lübeck - Hannover 96 II

Yannick Deichmann erzielt das 1:0 gegen Tim Walbrecht und Julian Klar. Zur Galerie
Yannick Deichmann erzielt das 1:0 gegen Tim Walbrecht und Julian Klar. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN