31. Januar 2021 / 12:41 Uhr

Schalke-Boss Schneider bestätigt: "Wollen uns noch verstärken" - Thommy kein Thema mehr bei S04

Schalke-Boss Schneider bestätigt: "Wollen uns noch verstärken" - Thommy kein Thema mehr bei S04

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider bestätigte, dass der FC Schalke auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden möchte. 
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider bestätigte, dass der FC Schalke auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden möchte.  © imago/RHR-Foto/Sportfoto Rudel/Montage
Anzeige

Der FC Schalke will auf dem Transfermarkt noch einmal zuschlagen. Das bestätigte S04-Sportvorstand Jochen Schneider am Sonntag im "Doppelpass". Dennoch sei Erik Thommy vom VfB Stuttgart kein Thema mehr in Gelsenkirchen. 

Anzeige

Der FC Schalke scheint ungebremst in Richtung Abgrund zu schlittern. Auch das magere Unentschieden bei Werder Bremen (1:1) am Samstag half dem Revierklub nicht dabei, einen Sprung in Richtung Klassenerhalt zu machen. In der Offensive fehlt neben Hoffnungsträger Matthew Hoppe und Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar die Durchschlagskraft. Sportvorstand Jochen Schneider bestätigte am Sonntag im Sport1-"Doppelpass", dass Schalke auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden wolle.

Anzeige

"Wir würden gerne noch einen Spieler verpflichten", sagte der Sportvorstand des FC Schalke, den viele Fans für die Misere im Verein verantwortlich machen. "Ich weiß nicht, ob es noch klappt. Es wird natürlich eng." Am Montag um 18 Uhr schließt das Transferfenster in der Bundesliga, bis dahin müssen alle Transfers der aktuellen Periode über die Bühne gehen.

Mehr vom SPORTBUZZER

VfB-Stürmer Thommy kein Thema beim FC Schalke

VfB-Flügelstürmer Erik Thommy, der letztens mit einem Wechsel zum FC Schalke in Verbindung gebracht wurde, sei laut Schneider kein Thema in Gelsenkirchen. "Ich habe heute Morgen noch mit Sven Mislintat vom VfB kommuniziert. Erik Thommy wird nicht zum FC Schalke kommen", sagte der Schalker Sportvorstand. Tendenziell solle es ein Spieler für die königsblaue Außenbahn werden. "Wir wollen uns eher in der Offensive verstärken. Wir brauchen einen Spieler mit Durchsetzungskraft und Körperlichkeit", verriet Schneider.