06. November 2018 / 18:08 Uhr

Sami Khedira will weiter für Deutschland spielen: Bruder Rani erklärt die Gründe

Sami Khedira will weiter für Deutschland spielen: Bruder Rani erklärt die Gründe

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sami Khedira will trotz enttäuschender WM 2018 im DFB-Team weitermachen - verrät Bruder Rani.
Sami Khedira will trotz enttäuschender WM 2018 im DFB-Team weitermachen - verrät Bruder Rani. © imago/Matthias Koch/Montage
Anzeige

Sami Khedira ist Weltmeister 2014 - und einer der Stars von Juventus Turin. Doch bleibt er noch länger Nationalspieler? Für die letzten DFB-Spiele wurde Khedira nicht nominiert - Gerüchte über einen Rücktritt wurden laut. Jetzt spricht sein Bruder Rani.

Anzeige

Spielt Sami Khedira jemals wieder für die deutsche Nationalmannschaft? Bundestrainer Joachim Löw verzichtete bei der ersten Nominierung nach der katastrophalen WM 2018 auf den Weltmeister von 2014 - obwohl dieser topfit war. Für viele Beobachter galt dies bereits als stiller Rücktritt von Khedira aus der DFB-Elf. Trotzdem ist sein Bruder Rani jetzt überzeugt, dass Sami wieder in deutsche Auswahl zurückkehren wird. Der Sport Bild sagte der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler des FC Augsburg: "Ich wünsche es mir für ihn. Die letzten zwölf Jahre ging es für ihn – Verletzungen einmal ausgenommen – kontinuierlich nach oben."

Anzeige

Zeit für Zeugnisse: Die Abrechnung der deutschen WM-Verlierer

Joachim Löw hat eine historische Blamage zu verantworten. Aber wie schlecht war seine Mannnschaft? Der SPORTBUZZER macht den Check der deutschen Nationalelf. Zur Galerie
Joachim Löw hat eine historische Blamage zu verantworten. Aber wie schlecht war seine Mannnschaft? Der SPORTBUZZER macht den Check der deutschen Nationalelf. ©

Rani Khedira, selbst ehemaliger Nationalspieler (U19), hält viel von seinem Bruder Sami, der beim Ronaldo-Klub Juventus Turin einen Stammplatz im Mittelfeld inne hat: "Es wird geschrieben, er sei über seinen Zenit hinaus. Aber wenn man allein auf die Fakten blickt, Sami hat bei Juventus Turin allein in der letzten Saison neun Tore geschossen und so viele Einsatzminuten wie selten zuvor in seiner Karriere gehabt. Dann hat man seinen Zenit ja nicht überschritten", so Rani Khedira.

Rani Khedira: Keine Gedanken von Sami wegen eines DFB-Rücktritts

Sami Khedira absolvierte für Deutschland 77 Länderspiele und schoss sieben Tore. Im WM-Finale 2014 sollte er im Mittelfeld an der Seite von Bastian Schweinsteiger gegen Argentinien spielen, verletzte sich allerdings beim Aufwärmen - und musste Christoph Kramer den Vortritt lassen. Nach der WM 2018 schloss Khedira einen Rücktritt aus der DFB-Elf noch aus: "Wenn es aktuell Bessere gibt, dann werde ich das akzeptieren, dafür habe ich Verständnis. Sollte ich aber nominiert werden, weil der Bundestrainer der Meinung ist, dass ich dem DFB helfen könnte, dann ist das für mich immer zugleich Ehre und Verpflichtung."

Mehr zu Sami Khedira

Ähnlich sieht es Bruder Rani. Es gebe aktuelle keine Gedanken an einen DFB-Rücktritt bei seinem Bruder: "Überhaupt nicht, das hat er aber auch sinnvoll begründet", so Rani Khedira. "Wenn man gut genug ist und seinem Land helfen könnte, sollte man dies auch machen und Eitelkeiten hintanstellen, solange der Körper mitmacht. Und ich kenne wenige Spieler, die so viel in ihren Körper investieren wie Sami. Er macht sich 24 Stunden Gedanken, was er besser machen kann"

Hier abstimmen: Soll Sami Khedira aus der DFB-Elf zurücktreten?