01. April 2020 / 20:35 Uhr

Trotz Verbots bis in den Juni: Profi-Fußball in Holland hofft auf Wiederaufnahme

Trotz Verbots bis in den Juni: Profi-Fußball in Holland hofft auf Wiederaufnahme

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Rotterdamer Stadion De Kuip rollt der Ball vorerst nicht.
Im Rotterdamer Stadion De Kuip rollt der Ball vorerst nicht. © imago images/AAP
Anzeige

In Holland wurden alle großen Veranstaltungen bis in den Juni hinein verboten. Die Profiligen wollen die Saison dennoch zu Ende spielen.

Anzeige
Anzeige

Der niederländische Verband KNVB hofft, dass die wegen der Corona-Krise unterbrochenen Wettbewerbe im Frühsommer wieder aufgenommen und die noch ausstehenden Spielrunden bis zum 3. August abgeschlossen werden können.

Mehr zum Thema

"Die UEFA hat eine klare Empfehlung gegeben: Versucht, die Wettkämpfe zu beenden und ihr habt dafür bis zum 3. August Zeit", sagte KNVB-Direktor Eric Gudde am Mittwoch dem Sender NOS. Die Empfehlung sei Ergebnis einer Videokonferenz mit 54 Fußballverbänden gewesen.

Spiele müssten in der zweiten Juni-Hälfte wieder stattfinden

Um das Datum 3. August halten zu können, müssten die Spiele in der zweiten Juni-Hälfte wieder beginnen, erklärte Gudde. Zudem müsste in den beiden niederländischen Profiligen - der Eredivisie und der Eerste Divisie - das Training wieder aufgenommen werden können.

Voraussetzung sei, dass alle Beteiligten gesund sind und die Ende April zu erwartenden Entscheidungen der Regierung die Wiederaufnahme der Spiele zulassen. In jedem Fall werde man sich an die Empfehlungen des staatlichen Gesundheitsdienstes halten. Auch einen möglichen Abbruch der Saison schloss Gudde nicht aus.

Die Verträge von Dortmunds Mario Götze (von links), Paris' Thomas Meunier und Chelseas Willian laufen im Sommer 2020 aus. Zur Galerie
Die Verträge von Dortmunds Mario Götze (von links), Paris' Thomas Meunier und Chelseas Willian laufen im Sommer 2020 aus. ©

Ministerpräsident Rutte: Veranstaltungen bis 1. Juni verboten

Ministerpräsident Mark Rutte hatte am Dienstagabend erklärt, alle genehmigungspflichtigen Veranstaltungen würden bis zum 1. Juni verboten bleiben. Dazu zählte er ausdrücklich die Spiele der beiden Fußball-Profiligen. Auch ohne Publikum werde nicht gespielt.