23. Oktober 2021 / 20:42 Uhr

Premier League kompakt: Gündogan schießt ManCity auf Platz zwei - Newcastle weiter sieglos

Premier League kompakt: Gündogan schießt ManCity auf Platz zwei - Newcastle weiter sieglos

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ilkay Gündogan (links) hat den Sieg von Manchester City bei Brighton & Hove Albion eingeleitet. Newcastle United steckt weiter in der Krise.
Ilkay Gündogan (links) hat den Sieg von Manchester City bei Brighton & Hove Albion eingeleitet. Newcastle United steckt weiter in der Krise. © IMAGO/Shutterstock (2)/Montage
Anzeige

Manchester City, das Team von Startrainer Pep Guardiola, hat in der Premier League einen souveränen Sieg bei Brighton & Hove Albion gefeiert. Nationalspieler Ilkay Gündogan erzielte die Führung. Für Newcastle läuft es auch nach der Übernahme eines saudischen Konsortiums nicht. Das Team bleibt nach dem 1:1 bei Crystal Palace weiter sieglos. Watford feierte einen Kantersieg bei Everton.

Brighton & Hove Albion - Manchester City 1:4 (0:3)

Auch dank eines Treffers des deutschen Nationalspielers Ilkay Gündogan hat Manchester City einen überzeugenden 4:1-Sieg bei Brighton & Hove Albion eingefahren und ist damit zumindest für eine Nacht auf Platz zwei in der Premier League geklettert. Neben Gündogan (13.), der den Führungstreffer per Abstauber markierte, trug sich auch Phil Foden in die Torschützenliste ein - und das gleich doppelt. Innerhalb von drei Minuten (28. und 31.) sorgte der englische Nationalspieler für die Vorentscheidung: erst per grätsche ins Tor, dann fälschte der Offensivspieler einen Schuss von Gabriel Jesus unhaltbar ab. Die "Seagulls" aus Brighton kamen vor eigenen Zuschauern erst gegen Spielende in die Partie. Das Überraschungsteam (Tabellen-Vierter) schaffte immerhin per Elfmetertreffer von Alexis Mac Allister (81.) das Ehrentor. Riyad Mahrez sorgte in der Nachspielzeit noch für das 4:1 (90.+5). City ist mit 20 Zählern zwei Punkte hinter dem FC Chelsea (7:0 gegen Norwich am Samstagmittag) Liga-Zweiter, zwei Punkte vor Liverpool. das am Sonntag gegen Manchester United (17.30 Uhr/Sky) zum Topspiel antritt

Crystal Palace – Newcastle United 1:1 (0:0)

Auch die Trennung von Trainer Steve Bruce hat bei Newcastle United nicht zur erhofften Trendwende geführt. Die "Magpies", bei denen die Ära Bruce am Mittwoch ein Ende fand, kamen am Samstag bei Crystal Palace nicht über ein 1:1 hinaus und bleiben in der Tabelle damit weiter sieglos Vorletzter. In London war die Mannschaft, die übergangsweise vom vorherigen Co-Trainer Graeme Jones trainiert wird, in den ersten 60 Minuten klar unterlegen. Christian Benteke erzielte den Führungstreffer für Palace im zweiten Durchgang per Kopf (56.). Doch Newcastle kam trotz 25 Prozent Ballbesitz zurück ins Spiel und kam dank eines spektakulären Fallrückzieher-Treffers von Callum Wilson (65.) noch zum Ausgleich.

Viele Fans waren in arabischen Kostümen erschienen, auch wenn das von Newcastle nach der Übernahme durch ein saudisches Konsortium zunächst verboten worden war. Wenig später zog der Verein die Aufforderung zurück, wonach die Anhänger keine Imitationen der traditionellen Kleidung aus dem Nahen Osten anziehen sollten. "Wer den Verein mit angemessener kulturell inspirierter Kleidung unterstützen möchte, sollte sich frei fühlen, dies nach Belieben zu tun. Wir sind für alle offen", erklärte Newcastle in einer Mitteilung.

Anzeige

FC Everton – FC Watford 2:5 (1:1)

Deftige Heimpleite für den FC Everton am Samstagnachmittag gegen Watford. Die Mannschaft von Trainer Rafa Benitez verlor nach zweimaliger Führung noch mit 2:5 und hat damit den Sprung ins obere Tabellendrittel verpasst. Aufsteiger Watford hingegen hat sich dank Dreierpack-Held Joshua King etwas Luft im Keller der Premier League verschafft und ist auf Platz 14 geklettert. Tom Davies brachte Everton früh in Führung (3.). Zehn Minuten später schlug King zum ersten Mal zu und erzielte den Ausgleich (13.). Der eingewechselte Richarlison brachte Everton per Kopf erneut in Front (63.). Doch dann kamen die 13 verrückten Minuten von Watford, in denen der Klub noch vier Treffer erzielte. Erst sorgte Juraj Kucka für den Ausgleich (78.). Dann langte Watford-Stürmer King noch zweimal zu und schnürte seinen Dreierpack (80./86.). Emmanuel Dennis setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt (90.+1).

Die weiteren Ergebnisse vom Samstag:

Leeds United - Wolverhampton Wanderers 1:1 (0:1)


FC Southampton - FC Burnley 2:2 (1:1)

FC Chelsea - Norwich City 7:0 (3:0)