06. Januar 2020 / 16:31 Uhr

Plätze zwei und sechs für Bötzower Teams beim Schroeder-Cup

Plätze zwei und sechs für Bötzower Teams beim Schroeder-Cup

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
_R2R3848
Viel Spaß hatten die Fußballfrauen aus Bötzow bei ihrem erstmals ausgerichteten „Ladiescup“. © Robert Roeske
Anzeige

Hallenfußball: Eintracht Bötzow veranstaltet jeweils ein Hallenturnier für die Frauen und Herren. Die Verantwortlichen wollen das Vereinsportfolio in Zukunft erweitern.

Anzeige

Die Oberkrämerhalle in Eichstädt bebte am vergangenen Wochenende gleich doppelt. Denn sowohl die Frauen als auch die Männer von Eintracht Bötzow richteten ein Hallenturnier aus. In beiden Fällen wurde um den Schroeder-Cup gespielt. „Wir haben zwei tolle Turniere gesehen, hatten eine gute Zuschauerzahl und einen reibungslosen Ablauf“, berichtete Ronny Schulze, Vereinsvorsitzender in Bötzow, nach dem doppelten Hallenspaß.

Den Auftakt machten die Freizeit-Fußballerinnen aus Bötzow, die zum 1. Schroeder-Ladiescup eingeladen hatten. „Von der großartigen Stimmung auf der Tribüne getragen, konnten wir am Ende überglücklich über Rang zwei jubeln“, resümierte Organisatorin Elisa Schmidt. Dabei sind die Bötzowerinnen gar nicht im Spielbetrieb integriert, kicken lediglich im Freizeitbereich. Dafür machten es die Gastgeberinnen bei der Premiere mehr als ordentlich, mussten sich am Ende lediglich dem SC Borsigwalde als Turniersieger geschlagen geben.

Aktuelles aus der Halle

Nach der kurzfristigen Absage des TSV Mariendorf wurde statt in zwei Staffeln im Modus „Jeder gegen Jeden“ gekickt. Neben den Teams aus Bötzow und Borsigwalde waren noch FSV 1950 Wachow/Tremmen, FC Arminia Tegel, SSC Teutonia Berlin, Birkenwerder BC sowie FC 98 Hennigsdorf dabei. „Nach der guten Premiere werden wir die Frauen auf alle Fälle mit in die Turnierserie aufnehmen“, gab Schulze schon einen Ausblick auf das kommende Jahr. Zudem sei es geplant, dass Eintracht Bötzow „in spätestens zwei Jahren eine Frauenmannschaft im Spielbetrieb anmelden will“, wie das Vereinsoberhaupt auf SPORTBUZZER-Nachfrage bestätigte. „Das fehlt noch im Vereinsportfolio. Dazu müssen aber erst noch ein paar Voraussetzungen in der Zukunft geschaffen werden.“

_R2R5536
Duell beim Männerturnier zwischen Gastgeber Bötzow (r.) und dem FC 98 Hennigsdorf. © Robert Roeske

An die Platzierung der Frauen konnte das Landesklassen-Team der Herren aus Bötzow beim 2. Schroeder-Cup nicht anknüpfen. Vor rund 300 Zuschauern, wie die Veranstalter vermeldeten, gewann im Finale Landesligist Grün-Weiss Brieselang mit 1:0 gegen den FC 98 Hennigsdorf. Für die Bötzower, die im Vorjahr noch im Finale standen, blieb am Ende nur Rang sechs übrig. Im abschließenden Turnierspiel um Platz fünf unterlagen die Gastgeber dem Brandenburgligisten Oranienburger FC Eintracht klar mit 1:5. „Wir haben grundsätzlich keinen schlechten Fußball gespielt, aber einfach unsere Tore nicht gemacht“, analysierte Eintracht-Trainer Marco Meißner nach dem Hallenspektakel über knapp viereinhalb Stunden. „Dennoch war es rundherum ein gelungenes Turnier, wo jeder seinen Spaß hatte.“ Zudem waren noch Titelverteidiger Grün-Weiß Golm (3.), Einheit Zepernick (4.) sowie Eintracht Wandlitz (7.) und der FC Marwitz (8) am Start.

Im Überblick: Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt.

Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt. Zur Galerie
Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt. ©

Für die Vereinsverantwortlichen geht es nun schon an die Organisation für die kommende Auflage. Bis zum Jahr 2023 hat zudem Sponsor und Namensgeber „Schroeder Umzüge und Transport“ seine Unterstützung zugesagt. „Das ist eine sehr gute Partnerschaft“, wie Vereinschef Schulze sagte. Damit dürfte das Hallenparkett auch in den kommenden Jahren bei den Turnieren von Eintracht Bötzow gut zum Wackeln gebracht werden.