01. November 2020 / 17:35 Uhr

Oranienburger FC trauert um Ex-Manager Helmut Bugiel

Oranienburger FC trauert um Ex-Manager Helmut Bugiel

Christoph Brandhorst
Märkische Allgemeine Zeitung
Helmut Bugiel, langjähriges Vorstandsmitglied beim OFC ist am 24. Oktober verstorben.
Helmut Bugiel, langjähriges Vorstandsmitglied beim OFC ist am 24. Oktober verstorben. © Sportbuzzer Montage
Anzeige

Brandenburgliga: Der OFC verliert eines seiner treuesten Mitglieder.

Anzeige

Helmut Bugiel, langjähriges Vorstandsmitglied und Manager beim Oranienburger FC Eintracht ist am 24. Oktober nach langer schwerer Krankheit verstorben. Darüber informierte der Verein, der nun um „eines seiner treuesten Mitglieder“ trauert.

Anzeige

Bugiel kam 1967 zum Verein, war seitdem in der Männermannschaft der Oranienburger aktiv. „Später übernahm er Verantwortung für die Entwicklung der Mannschaft in der damaligen Bezirksliga, später im Vorstand für den ganzen Verein“, schreibt OFC-Präsident Jürgen Peter in einem Nachruf. „Manche Schiedsrichterentscheidung beschäftigte ihn noch Jahrzehnte später und verpasste Torchancen färbten das Haar weiß“, so Peter. „Er eckte an, legte Schwachstellen frei, teilte aus – alles für den Erfolg des Vereins“, schreibt der Vereinschef über den langjährigen Funktionär, der nach der Wende beruflich als Betriebsdirektor des Reifenwerks Oranienburg tätig war.

Hans Oertwig: "Ich bin stolz, ihn kennengelernt zu haben"

Auch Hans Oertwig, der von 2012 bis 2018 als OFC-Trainer an Bugiels Seite arbeitete, blickt zurück: „Ich bin stolz, ihn kennengelernt zu haben. Er war sechs Jahre lang mein Manager und hat maßgeblichen Anteil daran, dass wir mit dem OFC gleich im ersten Jahr in die Brandenburgliga aufgestiegen sind.“ Helmut Bugiel ist Ehrenmitglied des OFC Eintracht, für den er noch bis 2016 im Vorstand tätig war. „In stillem Gedenken sind wir bei seiner Familie“, teilte der Verein jetzt mit.