27. September 2019 / 13:31 Uhr

Oranienburger FC strebt ersten Punktspielsieg im September an

Oranienburger FC strebt ersten Punktspielsieg im September an

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Die Kicker vom Oranienburger FC (vorne) wollen im Heimspiel gegen Eintracht Miersdorf/Zeuthen ihre „Septemberdepression“ ablegen. 
Die Kicker vom Oranienburger FC (vorne) wollen im Heimspiel gegen Eintracht Miersdorf/Zeuthen ihre „Septemberdepression“ ablegen. 
Anzeige

Brandenburgliga: Eintracht-Kicker empfängt Aufsteiger Eintracht Miersdorf/Zeuthen - TuS Sachsenhausen und SV Altlüdersdorf bestreiten Heimspiele.

Anzeige
Anzeige

Oranienburger FC – SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Der September ist in der Brandenburgliga noch nicht der Monat der Oranienburger. Beide bisher absolvierten Meisterschaftsspiele wurden verloren – der 0:2-Niederlage gegen den RSV Eintracht 1949 folgte zuletzt das verloren Auswärtsspiel beim SV Grün-Weiß Lübben (0:1). Die letzte Chance etwas Zählbares im laufenden Monat zu holen, will der Tabellenneunte aus der Kreisstadt gegen den direkten Tabellennachbarn schaffen.

Mehr anzeigen

TuS Sachsenhausen – Einheit Bernau. In Spiel zwei der „Heimtrilogie“ müssen die Sachsenhausener von Trainer Marc Flohr gegen Einheit Bernau ran. Nach dem 1:0-Heimsieg in der Vorwoche gegen Petershagen-Eggersdorf wollen die Gastgeber nun „den nächsten Heimsieg“ holen, wie Flohr sagte. „Der Gegner ist aber schwer einzuschätzen.“ In der Tabelle trennen beide Teams, die sich schon spannende Partien lieferten, nur zwei Zähler.

SV Altlüdersdorf – 1. FC Frankfurt. In Spiel eins nach der herben 0:6-Klatsche in der Vorwoche beim MSV Neuruppin erwartet der SV Altlüdersdorf den direkten Tabellennachbarn 1. FC Frankfurt. „Wir haben die Niederlage ausgewertet und auch analysiert“, sagte SVA-Trainer Steffen Borkowski. Mit den Oderstädtern kommt nun ein „Spitzenteam nach Altlüdersdorf“, wie Borkowski den Gegner einschätzt. „Genau zur richtigen Zeit.“