16. April 2021 / 17:51 Uhr

Oldenburger SV vermeldet vier Neuzugänge

Oldenburger SV vermeldet vier Neuzugänge

Finn Hofmann
Lübecker Nachrichten
Die Oldenburger können sich über vier Neuzugänge auf einen Schlag freuen.
Die Oldenburger können sich über vier Neuzugänge auf einen Schlag freuen. © Agentur 54°
Anzeige

Marvin Freund ist neben den bisherigen fünf neuen Spielern im Gespräch bei den Oldenburgern.

Anzeige

Zur neuen Saison wechseln Tjelk Jacob (SG Insel Fehmarn), Robin Schmidt (SV Göhl), David Liebrecht (U19 Eutin 08) und Lucas Glück (U19 TSV Neustadt) an den Schauenburger Platz. Nach den Weggängen von Mats Klüver (SV Todesfelde), André Petersen (Hamburger SV III), Moritz Haye (Eutin 08) und Chris Bita (Phönix Lübeck II) kann Oberligist Oldenburger SV gleich vier Neue auf einen Schlag vermelden.

Anzeige

Quantitativ hat der OSV seine Abgänge damit bereits jetzt schon aufgefangen und mit dem bereits vermeldeten Transfer von Hendrik Möller (kommt aus Farmsen) den Kader sogar noch aufgestockt. Ob die Youngster jedoch auch qualitativ das Zeug haben, die Lücken der genannten Abgänge zu schließen, bleibt abzuwarten. Das Zutrauen der Sportlichen Leitung des Vereins haben die vier jedenfalls, wie Andreas Brunner betont: „Grundsätzlich holen wir nur Spieler, von denen wir uns erhoffen, dass sie über kurz oder lang Stammspieler werden. Es gibt diverse Spieler bei uns im Kader, die aus der Jugend direkt den Sprung geschafft haben.“ Spieler wie Marcel Schröder, Daniel Junge, Frederik Kaps, Dennis Kowski oder Mats Klüver seien Beispiele für eben jenen Weg.

Mehr vom Oldenburger SV

Der Erfolg des ganzen hänge jedoch von verschiedenen Faktoren wie Ehrgeiz, Einstellung, Wohlfühlen und Vertrauen des Trainers ab. Schließlich gebe es auch andere Fälle, die erst später und über Umwege zu absoluten Leistungsträgern werden. „Wie zum Beispiel Pascale Janner“, erklärt der Fußballobmann und frühere Cheftrainer des Oldenburger SV, der sich vor allem von Hendrik Möller viel verspricht: „Der kann vieles spielen. Von Innenverteidiger über defensives und offensives Mittelfeld bis zum Stürmer. Bei uns sehe ich ihn im zentralen Mittelfeld.

Ebenso ist David Liebrecht für die Zentrale eingeplant, während Tjelk Jacob variabel in der Offensive eingesetzt werden kann. Mit Robin Schmidt hat der OSV einen Zehner verpflichtet und Lucas Glück wurde für die Außenbahn geholt.

Kehrt Marvin Freund zurück?

Am vergangenen Montag traf sich Brunner zusammen mit Trainer Florian Albrecht mit Marvin Freund, der im letzten Sommer zur U23 des VfB Lübeck abwanderte, den Verein nach einem Jahr jedoch schon wieder verlässt. Auch ein Wechsel zu Eutin 08 soll im Gespräch sein. „Das Gespräch war sehr gut“, verrät Brunner dem LN Sportbuzzer auf Nachfrage. „Das war ja auch nicht anders zu erwarten. Wir sind nicht im Bösen auseinander gegangen. Er hatte weiterhin Kontakt zu einigen Spielern. Ich werde hier aber auch nicht spekulieren. Er hat auch Kontakt zu anderen Vereinen und wird sich in Kürze entscheiden. Alle im Verein würden sich freuen, wenn er wieder zur Truppe stößt.“

Weiterhin befindet sich der OSV in Gesprächen mit potenziellen externen Neuzugängen. Die Kaderplanungen sind am Schauenburger Platz also noch nicht abgeschlossen…