27. September 2019 / 13:39 Uhr

Oberhavel Velten trifft in Spiel eins nach Chrstian Eichelmann auf Hansa Wittstock

Oberhavel Velten trifft in Spiel eins nach Chrstian Eichelmann auf Hansa Wittstock

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Salim Abderrahmane (r.) und sein SC Oberhavel Velten wollen gegen den FK Hansa Wittstock zurück in die Erfolgsspur.
Salim Abderrahmane (r.) und sein SC Oberhavel Velten wollen gegen den FK Hansa Wittstock zurück in die Erfolgsspur. © Robert Roeske
Anzeige

Landesliga Nord: Aufsteiger Fortuna Glienicke gastiert bei Einheit Perleberg - schwere Auswärtsaufgabe für den FC 98 Hennigsdorf.

Anzeige
Anzeige

SSV Einheit Perleberg – Fortuna Glienicke. Hält die Erfolgsserie des Liga-Neulings weiter an? Als einzige Mannschaft in der Landesliga ist der Aufsteiger noch ohne Niederlage und steht mit vier Siegen und einem Remis auf Platz eins. „Wir genießen die Situation und wollen noch so lange wie möglich oben mitspielen“, äußerte sich Roland Kerst, Abteilungsleiter Fußball in Glienicke.

SC Oberhavel Velten – FK Hansa Wittstock 1919. Nach der Trennung unter der Woche von Trainer Christian Eichelmann übernahm der bisherige Co-Trainer Oliver Schirrmacher das Amt und steht vor seiner Heimpremiere. Die Veltener sind seit drei Partien sieglos und rutschten in der Tabelle auf Platz elf. Gegen das punktgleiche Team aus Wittstock soll nun die Negativserie beendet werden.

Mehr anzeigen

Grün-Weiss Ahrensfelde – FC 98 Hennigsdorf. Als einziges Team sind die Hennigsdorfer in der Liga noch ohne Sieg, kletterten durch drei Remis in Serie aber auf Rang 14. „Wir reisen nicht chancenlos zum Tabellenvierten, wissen aber um die Schwere der Aufgabe“, so 98-Trainer Roy Buchholz.

SV Zehdenick – FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf. Im Heimspiel gegen den Tabellendritten wollen sich die Zehdenicker um Coach Daniel Runge gut aus der Affäre ziehen und Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Aktuell ist der SVZ trotz der 4:5-Niederlage in der Vorwoche bei Fortuna Babelsberg Siebenter.