10. November 2019 / 17:14 Uhr

Nulldrei-Reserve dreht nach der Pause auf - Abdihafid Ahmed trifft doppelt

Nulldrei-Reserve dreht nach der Pause auf - Abdihafid Ahmed trifft doppelt

Rainer Goldbach
Märkische Allgemeine Zeitung
Babelsbergs Abdihafid Ahmed (r.) gelangen gegen Oberhavel Velten gleich zwei Treffer.
Babelsbergs Abdihafid Ahmed (r.) gelangen gegen Oberhavel Velten gleich zwei Treffer. © Benjamin Feller/Archivbild
Anzeige

Landesliga Nord: Oberhavel Velten konnte die Partie gegen den SV Babelsberg 03 II lange offen halten.

Anzeige
Anzeige

SV Babelsberg 03 II – SC Oberhavel Velten 5:1 (1:1). Tore: 1:0 Abdihafid Ahmed (20.), 1:1 Kevin Köhn (40.), 2:1 Andre Marenin (55.), 3:1 Robin Müller (59.), 4:1 Ahmed (72.), 5:1 Johannes Tiede (86.).

In den ersten Minuten sahen die 37 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz des Karl-Liebknecht-Stadions ein ausgeglichenes Spiel. Kurz nachdem Armin Scheffler die erste Chance der Begegnung vergeben hatte, er scheiterte an Christian Strehk im Tor der Ofenstädter, traf Abdihafid Ahmed zur 1:0-Führung. Er nutzte eine scharfe und flache Eingabe von Robin Müller, der seinen Gegenspieler wieder einmal vernascht hatte. Die Kiezkicker, die mehrere Möglichkeiten zum Ausbau der Führung vergaben, kassierten in der 40. Minute den unnötigen Ausgleich. Nach einem Ballverlust und einem Missverständnis in der Abwehr bedankte sich Kevin Köhn mit dem 1:1.

Mehr aus der Landesliga Nord

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte die Nulldrei-Reserve Glück. Die bis dahin zweikampfstarken Gäste trafen nur die Unterkante der Latte des von Marvin Lais gehüteten Tores. Kurz darauf konnte sich Andre Marenin nach Vorarbeit von Tilmann Käpnick die Ecke aussuchen. Er ließ sich nicht zwei Mal bitten und traf zum 2:1. Auch Robin Müller, der vier Minuten später traf, war nach einer Eingabe von der Außenbahn völlig frei. Danach war das Spiel früh entschieden. Die Gegenwehr der Gäste ließ zunehmend nach.

Johannes Tiede macht den Deckel drauf

Ahmed, der eine starke Vorstellung bot, erhöhte auf 4:1. In der 86. Minute machte Johannes Tiede, der kurz zuvor eingewechselte Leon Dietzel hatte ihn angespielt, den Deckel drauf. Bei besserer Chancenverwertung von Tiede und Müller hätte der SCO noch härter bestraft werden können. So blieb es beim deutlichen 5:1, mit dem sich das Schulz-Team für die 0:5-Heimniederlage im Frühjahr revanchierte. Schulz bilanzierte: "Nach dem 3:1 war das Spiel entschieden. Wir haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen."

SV Babelsberg 03 II: Lais – Damjakob, Sellmann, Bobkiewicz, Busch (46. Käpnick), Scheffler - Tiede, Marenin, Nassar (73. Hoffmann) - Ahmed (79. Dietzel), Müller.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN