04. Dezember 2021 / 08:50 Uhr

Norberts Einwurf: Es fehlt alles, was RB Leipzig mal ausmachte

Norberts Einwurf: Es fehlt alles, was RB Leipzig mal ausmachte

Norbert Wehrstedt
Leipziger Volkszeitung
Auch der eingewechselte Kevin Kampl konnte das Ruder nicht mehr herumreißen.
Auch der eingewechselte Kevin Kampl konnte das Ruder nicht mehr herumreißen. © Picture Point
Anzeige

RB Leipzig taumelt. Der Auftritt des Vizemeisters der Vorsaison bei Union Berlin war einmal mehr erschreckend. Mit dem 1:2 nach 90 Minuten war die Elf noch gut bedient. LVZ-Kolumnist Norbert Wehrstedt meint: So matt und malade sah es lange nicht mehr aus.

Was unterscheidet den Köpenicker Schneefall vom Freitag-RB-Spiel? Antwort: Er ist flockig. 14 Spiele, sechs Niederlagen. Verheerend. Aber wen wundert das noch? Alles, was RB mal ausmachte, fehlt RB. Auf dem Feld ist Kamerad Zufall der beste Mitspieler. Der Rest ist ratlos, lustlos, ideenlos. Nach vorn geht´s behäbig und umständlich, hinten ist ein offenes Scheunentor. Eine Mitte gibt es nicht. Wenn ein Spielmacher fehlt, kann´s einfach kein Spiel geben. Binse. Wer fehlte, war Kevin Kampl. Was fehlte, war ein geordneter Spielaufbau. Sichtbar.

Anzeige

Stattdessen: lange Bälle im Stil des Bogenlampen-Fußballs aus alten Zorniger-Zeiten, weite Flanken ins Nirgendwo, keine Bewegung in den Positionen, kein Druck auf die Unioner. Unter denen sind - weiß Gott - keine Technik-Monster, aber wie sie die unsichere RB-Abwehr aushebelten, das war ein Lehrstück.

Mehr zum Spiel

Woran liegt diese erschreckende Achterbahn-Tour, auf der RB nun schon anhaltend unterwegs ist? An der ständig wechselnden Startelf? An einem teuren Angreifer, der höchst selten Tore schießt? An der Nibelungentreue des Trainers zu ihm? An einer Spiel-Philosophie, die einfach nicht greift? An einer allgemeinen Müdigkeit? So matt und malade sah es jedenfalls schon lange nicht mehr bei RB aus.


Norbert Wehrstedt ist den Leserinnen und Lesern der Leipziger Volkszeitung seit drei Jahrzehnten als gern auch mal scharfzüngiger Film- und Fernsehkritiker bekannt. "Nebenbei" schlägt sein Herz heftig für RB Leipzig. Dass Fan-Sein und kritische Begleitung sich nicht ausschließen müssen, beweist der Journalist in seiner Spieltagskolumne "Norberts Einwurf".