02. Juli 2018 / 16:17 Uhr

Neue Frisur: Mexiko-Star Chicharito plötzlich blond im Achtelfinale gegen Brasilien 

Neue Frisur: Mexiko-Star Chicharito plötzlich blond im Achtelfinale gegen Brasilien 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
So (links) sah Chicharito in der Gruppenphase aus. Gegen Brasilien wartet er mit einem neuen Look auf.
So (links) sah Chicharito in der Gruppenphase aus. Gegen Brasilien wartet er mit einem neuen Look auf. © Getty
Anzeige

Javier Hernandez überraschte im Achtelfinale mit einer neuen Haarpracht. Der Ex-Leverkusener stand plötzlich blondiert auf Torejagd.

Anzeige

Nicht nur Brasiliens Superstar Neymar macht bei der WM mit ständig wechselnden Frisuren auf sich aufmerksam – im Achtelfinale zwischen Brasilien und Mexiko, das die Brasilianer mit 2:0 für sich entschieden, wartete auch Mexikos Stürmer Javier Hernandez, genannt „Chicharito“, mit einer verrückten neuen Haarpracht auf: Der ehemalige Angreifer von Bayer Leverkusen hatte sich wenige Tage vor dem Kräftemessen der Mittel- und Südamerikaner die Haare wasserstoffblond färben lassen.

Schon beim Abschlusstraining war der sonst schwarzhaarige Stürmer von West Ham United wie einige seiner mexikanischen Teamkollegen mit den hellblonden Haaren aufgeschlagen. In der Vorrunde spielte er – unter anderem im Duell mit Deutschland – noch mit seiner „normalen“ schwarzen Haarpracht.

Die verrücktesten Frisuren der WM-Stars

Senegals Trainer Aliou Cisse und Brasiliens Superstar Neymar sind die beiden WM-Akteure mit den verrücktesten Frisuren - oder nicht? Stimmt ab und klickt euch durch unsere Galerie! Zur Galerie
Senegals Trainer Aliou Cisse und Brasiliens Superstar Neymar sind die beiden WM-Akteure mit den verrücktesten Frisuren - oder nicht? Stimmt ab und klickt euch durch unsere Galerie! ©

Chicharito und Haare – das hat Geschichte

Der 30-Jährige gehört zu den erfolgreichsten mexikanischen Fußballern der Geschichte. Er wurde zweimal englischer Meister, gewann die Klub-WM und spielte in einer langen Karriere bisher für Guadalajara, Manchester United, Real Madrid und Bayer Leverkusen.

Mehr zur WM

2017 wechselte die „kleine Erbse" für 17,8 Millionen Euro aus der Bundesliga zurück nach England und schloss sich Hauptstadtklub West Ham an. In der vergangenen Saison schoss er für die „Hammers“ acht Tore.

Glatze nach verlorener Super-Bowl-Wette

Chicharito und seine Haare – das hat Geschichte. Nach einer verlorenen Super-Bowl-Wette hat der Mexikaner sich 2017 die Haare komplett abrasiert. Er hatte mit einem mexikanischen Journalisten um den Ausgang des Super Bowls gewettet und auf die unterlegenen Atlanta Falcons gesetzt. Deshalb musste der 28-Jährige seine ohnehin bescheidene Haarpracht lassen. Der Reporter Sergio Dipp hatte sich auf die New England Patriots und Quarterback Tom Brady festgelegt – und gewonnen.