17. April 2021 / 09:39 Uhr

Lukas Benner wechselt zum dritten Mal zum SV Todesfelde

Lukas Benner wechselt zum dritten Mal zum SV Todesfelde

Markus Weber
Kieler Nachrichten
Trägt wieder das Trikot des SV Todesfelde: Lukas Benner.
Trägt wieder das Trikot des SV Todesfelde: Lukas Benner. © Nils Göttsche
Anzeige

Die Geschichte des SV Todesfelde und Lukas Benner ist eine nicht enden wollende Liebesgeschichte. Eine, die nun mit dem dritten Kapital fortgeschrieben wird.

Anzeige

Nach nur einer Saison beim Hamburger Oberligisten SV Barmbek-Uhlenhorst kehrt der Torhüter in den Joda-Sportpark zurück. Der Keeper wird sich aller Voraussicht nur mit Fabian Landvoigt um das Trikot mit der Nummer eins streiten müssen.

Anzeige

Bei Finn Kornath, der im Sommer 2020 aus dem Reserveteam von Holstein Kiel nach Todesfelde gewechselt war, steht im Rahmen seines Studiums ein sechsmonatiges Praktikum in Süddeutschland im Raum. „Deshalb mussten wir handeln“, verrät Teamchef Sven Tramm, der den Kontakt zum 24-Jährigen stets aufrecht erhalten hatte.

Das Buch SV Todesfelde schlug Benner im Sommer 2015 erstmals auf. Als 18-jähriger erkämpfte er sich auf Anhieb einen Stammplatz. Doch nach nur einer Saison erlag er dem Werben des Regionalligisten Eintracht Norderstedt. Über den Umweg Eutin 08 kehrte Benner 2018 erstmals zum SVT zurück. Mit Beginn seiner Ausbildung zum Berufs-Feuerwehrmann in Hamburg entschied er sich im Juli 2020 zu einem Wechsel zum einstigen Zweitligisten BU. „Das ich irgendwann wieder nach Todesfelde zurück kehren werde, war klar. Das es allerdings so schnell sein wird, hatte ich nicht gedacht“, meint Benner. „Ich liebe diesen Verein einfach.“