01. Juli 2021 / 16:34 Uhr

Leihe perfekt: Siersleben wechselt vom VfL Wolfsburg nach Heidenheim

Leihe perfekt: Siersleben wechselt vom VfL Wolfsburg nach Heidenheim

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wechselt auf Leihbasis nach Heidenheim: VfL-Innenverteidiger Tim Siersleben.
Wechselt auf Leihbasis nach Heidenheim: VfL-Innenverteidiger Tim Siersleben. © Christian Hanke
Anzeige

Tim Siersleben verlässt den VfL Wolfsburg und wechselt auf Leihbasis zu Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim. Dort soll der Innenverteidiger möglichst viel Spielpraxis sammeln und sich weiterentwickeln.

Die Verkündung des Wechsels war nur noch eine Frage der Zeit, jetzt ist es perfekt: Tim Siersleben verlässt den VfL Wolfsburg (Vertrag bis 2024) und wird für zwei Jahre an Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim ausgeliehen, um dort Spielpraxis zu sammeln.

Anzeige

Bereits am Wochenende war Siersleben im Rahmen eines Testspiels gegen Austria Lustenau für seinen neuen Klub aufgelaufen - damals aber noch mit einer Gastspielerlaubnis. Er kam in der kompletten zweiten Halbzeit zum Einsatz. Auch am Mittwoch beim 2:0-Test-Sieg gegen den österreichischen Bundesligisten SCR Altach spielte der Abwehrmann 45 Minuten. In den nächsten Monaten sollen noch mehr Spielminuten hinzukommen, darauf freut sich der 21-Jährige.

Trainingsstart beim VfL Wolfsburg: So lief die erste Einheit unter Neu-Coach Mark van Bommel

Trainingsstart beim VfL Wolfsburg: So lief die erste Einheit unter Neu-Coach Mark van Bommel. Zur Galerie
Trainingsstart beim VfL Wolfsburg: So lief die erste Einheit unter Neu-Coach Mark van Bommel. © Roland Hermstein

"Ich bin dem FCH und dem VfL Wolfsburg sehr dankbar, dass mir die Möglichkeit gegeben wird, die nächsten Schritte in meiner Karriere zu gehen", so Siersleben auf der Homepage des Zweitligisten: "Beim FCH möchte ich mich, gemeinsam mit der Mannschaft und auch persönlich, in der wahrscheinlich stärksten 2. Liga aller Zeiten dauerhaft durchsetzen."

Siersleben war 2016 vom 1. FC Magdeburg zum VfL gewechselt, schaffte in Wolfsburg den Sprung in den Herrenbereich und gehörte in der vergangenen Saison erstmals zum Profi-Kader. Beim Saisonfinale gegen Mainz kam er als Einwechselspieler zu seiner Bundesliga-Premiere. Nun greift er also in Heidenheim an.

„Tim gehört in Deutschland zu den talentiertesten Innenverteidigern seines Jahrgangs. Wir sind davon überzeugt, dass er mit seiner Qualität und seinem Potenzial seine positive Entwicklung bei uns fortsetzen kann,“ sagt Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender, und ergänzt: „Wir freuen uns, dass sich Tim für den gemeinsamen Weg mit dem FCH in den kommenden beiden Jahren entschieden hat und danken dem VfL Wolfsburg für das entgegengebrachte Vertrauen.“