31. März 2020 / 08:52 Uhr

Kurzarbeit nun auch beim Sächsischen Fußballverband

Kurzarbeit nun auch beim Sächsischen Fußballverband

LVZ-Sportbuzzer
Leipziger Volkszeitung
BSG Chemie Leipzig vs. 1. FC Lok Leipzig, Landespokal Sachsen, 15.12.2018 Fussball, Landespokal Sachsen, Saison 2018/ 2019, Viertelfinale: BSG Chemie Leipzig vs. 1. FC Lok Leipzig am 15.12.2018 im Alfred-Kunze-Sportpark, Leipzig Leutzsch. Im Bild: Hermann Winkler, CDU, Praesident Saechsischer Fussball-Verband (SFV), Vorsitzender *** BSG Chemie Leipzig vs 1 FC Lok Leipzig Landespokal Sachsen 15 12 2018 Football Landespokal Sachsen Saison 2018 2019 Quarter finals BSG Chemie Leipzig vs 1 FC Lok Leipzig am 15 12 2018 at Alfred Kunze Sportpark Leipzig Leutzsch Hermann Winkler CDU President Saxon Football Association SFV Chairman xjkx
SFV-Präsident Hermann Winkler: SFV-Präsident Hermann Winkler: „In dieser Krisensituation sehe ich den Verband in besonderer Verantwortung, um den circa 900 Mitgliedsvereinen in Sachsen Hilfe und auch Unterstützung zu geben." © Imago
Anzeige

Corona-Krise: Die 30 Beschäftigten beim Sächsischen Fußballverband sind aufgrund von zu hohen Einnahmeverlusten beim Verband ebenfalls von Kurzarbeit betroffen.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Ab dem 1. April 2020 werden alle 30 Beschäftigten im Sächsischen Fußballverband (SFV) auf Kurzarbeit gesetzt. Das betrifft die Geschäftsstelle und das Sport- und Tagungshotel in Leipzig-Abtnaundorf, das bereits seit zwei Wochen geschlossen ist .

„Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen“, betont SFV-Präsident Hermann Winkler. „Denn in dieser Krisensituation sehe ich den Verband in besonderer Verantwortung, um den circa 900 Mitgliedsvereinen in Sachsen Hilfe und auch Unterstützung zu geben. Der aktuell komplett wegfallende Spielbetrieb, keine Lehr-und Weiterbildungsmaßnahmen sowie die Absage aller Veranstaltungen führt jedoch auch beim Verband zu hohen Einnahmeverlusten, auf die wir als Präsidium in unserer Gesamtverantwortung einfach reagieren müssen“.

Mehr zu Sportmix Leipzig

Online-Angebote für Vereine

Die verbleibende Arbeitszeit wollen die SFV-Mitarbeiter nunmehr dazu nutzen, um in enger Abstimmung mit DFB und NOFV einen hoffentlich bald stattfindenden Wiederbeginn aller Wettbewerbe zu organisieren.

Bis dahin werden den Vereinen und deren Mitgliedern verschiedene Online-Angebote bereitgestellt. So fand am Wochenende die erste Schulung für Spielerpassangelegenheiten im Netz statt.