17. September 2019 / 11:17 Uhr

Kreispokal Oberhavel/Barnim: Das sind die Partien der dritten Runde

Kreispokal Oberhavel/Barnim: Das sind die Partien der dritten Runde

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nahmen die Auslosung vor: Pokalchef Bernd Jünemann, Landrat Ludger Weskamp und Spielausschussleiter Steffen Misdziol (v.l.).
Nahmen die Auslosung vor: Pokalchef Bernd Jünemann, Landrat Ludger Weskamp und Spielausschussleiter Steffen Misdziol (v.l.). © Matthias Schütt
Anzeige

Kreispokal Oberhavel/Barnim: Die Partien finden am 12. und 13. Oktober statt.

Anzeige
Anzeige

In Oranienburg wurden am Dienstagvormittag die Paarungen der dritten Runde im Fußball-Kreispokal Oberhavel/Barnim der Männer ausgelost. 32 Teams waren noch in der Lostrommel, darunter Titelverteidiger 1. SV Oberkrämer, der nach dem Rückzug von Preussen Eberswalde II als einziges Team kampflos in die nächste Runde einzog.

Oberhavel-Landrat Ludger Weskamp (SPD), ein Schirmherr des Wettbewerbs, zog die Lose. „Alle Kugeln werden aus einem Topf gezogen, wobei die unterklassige Mannschaft Heimrecht hat“, hatte Spielausschusschef Steffen Misdziol vor der Ziehung das Prozedere erklärt. Gespielt wird am Wochenende des 12./13.Oktobers.

Die Partien im Überblick:

Union Klosterfelde II - SC Althüttendorf

SG Liepe - Einheit Zepernick

Schorfheide Joachimsthal II - Blau-Weiß Leegebruch

FC 98 Hennigsdorf II - Eintracht Bötzow

Grün-Weiß Bergfelde - TuS Sachsenhausen II

SV Mühlenbeck - SV Rüdnitz/Lobetal

FSV Germendorf - FC Kremmen

SG Storkow - Birkenwerder BC

Forst Borgsdorf II - Eintracht Wandlitz

Waldhof Spechthausen - Löwenberger SV

Post SV Zehlendorf II - Forst Borgsdorf

Rot-Weiß Schönow - SV Friedrichsthal

SpG Finow/Lichterfelde - 1. SV Oberkrämer

SV Friedrichsthal II - SV Glienicke

Grün-Weiß Großwoltersdorf - Schorfheide Joachimsthal

FV Liebenwalde - Oranienburger FC Eintracht II

In Bildern: Die Pokalsieger Oberhavel/Barnim der letzten Jahre

<b>2007/2008:</b> Der FV Liebenwalde sicherte sich den Pott im Endspiel im benachbarten Krewelin - und das als Vertreter der 2. Kreisklasse. 4:2 stand es am Ende gegen den Kreisligisten FSV Germendorf.  Zur Galerie
2007/2008: Der FV Liebenwalde sicherte sich den "Pott" im Endspiel im benachbarten Krewelin - und das als Vertreter der 2. Kreisklasse. 4:2 stand es am Ende gegen den Kreisligisten FSV Germendorf.  ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN