05. November 2019 / 10:49 Uhr

FC Kremmen komplett von der Rolle, Leegebruch pirscht sich weiter an die Spitze (mit Galerie)

FC Kremmen komplett von der Rolle, Leegebruch pirscht sich weiter an die Spitze (mit Galerie)

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Jan Plorin (Nummer zehn) freut sich mit seinen Mitspielern nach dem Treffer zum 2:1.
Jan Plorin (Nummer zehn) freut sich mit seinen Mitspielern nach dem Treffer zum 2:1. © Robert Roeske
Anzeige

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Der zehnte Spieltag in der Zusammenfassung: Bergfelde verliert spät – Heimsieg für Leegebruch gegen TuS II – Oberkrämer weiter ungeschlagen.

Anzeige
Anzeige

10. Spieltag: Grün-Weiß Ahrensfelde II – SG Mildenberg 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Struck (34.), 0:2 Struck (78.), 0:3 Hadizada (87.). Trotz einiger Ausfälle im Vorfeld der Partie fuhren die Mildenberger in Ahrensfelde einen „nie gefährdeten Sieg ein“, wie SGM-Trainer Ronny Wasielewski sagte.

SV Rüdnitz/Lobetal – FC Kremmen 11:0 (5:0). Tore: 1:0 T. Bauer (10.), 2:0 B. Bauer (34.), 3:0 Kronfeldt (39.), 4:0 Schmidt (42.), 5:0 B. Bauer (43.), 6:0 Fodjo (52.), 7:0 Westphal (63.), 8:0 Kronfeldt (71.), 9:0 Bauer (76.), 10:0 B. Bauer (79.), 11:0 Schulz (88.). Zuschauer: 25. Kurzen Prozess mit vollkommen überforderten Gäste machte das Team aus Rüdnitz/Lobetal. Ein weiterer Tiefpunkt für den FCK. Es war das torreichste Match in der laufenden Serie.

Die Mannschaft des Tages.
Die Mannschaft des Tages. © SPORTBUZZER-Grafik
Anzeige

SV Friedrichsthal – 1. FC Finowfurt 6:3 (4:2). Tore: 1:0 Stägemann (2.), 2:0 Stägemann (8.), 2:1 Rohrbeck (12.), 3:1 Glaub (26.), 4:1 Hofmann (32.), 4:2 Rohrbeck (45.), 5:2 Stägemann (75.), 6:2 Glaub (84.), 6:3 Hilbig (85.). Gelb-Rot: Finowfurt (80.). Zuschauer: 30. In einem kurzweiligen Spiel setzten sich die Hausherren durch, die sich effektiver in der Chancenverwertung zeigten.

Einheit Zepernick – SG Storkow 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Opitz (31./FE), 2:0 Kain (58.), 3:0 Opitz (59.), 4:0 Renner (61.), 5:0 Park (79.). Zuschauer: 62. Der Tabellenführer machte im zweiten Abschnitt ernst und schickte den Aufsteiger mit der vierten Pleite in Folge auf die Heimreise.

Mehr Oberhavel-Fußball

Grün-Weiß Bergfelde – FSV Bernau II 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Moll (90.+3). Zuschauer 56. Durch einen späten Gegentreffer mussten sich die Gastgeber doch noch geschlagen geben. „Wir belohnen uns somit nicht für ein ordentliches Spiel“, so Bergfelde-Coach Burak Benli.

Blau-Weiß Leegebruch – TuS Sachsenhausen II 4:1 (1:1). Tore: 1:0 Guggenberger (17.), 1:1 Boremski (31.), 2:1 Plorin (47.), 3:1 Matzat (49.), 4:1 Guggenberger 57.). Rot: Uckel, Komossa (69., 87., beide Sachsenhausen II). Zuschauer: 50. Durch zwei Platzverweise schlugen sich die Gäste am Ende selbst.

In Bildern: Leegebruch gewinnt mit 4:1 gegen TuS Sachsenhausen II.

Blau-Weiß Leegebruch (weiße Trikots) gewinnt mit 4:1 gegen den TuS Sachsenhausen II. Thomas Guggenberger überzeugte mit einem Doppelpack. Zur Galerie
Blau-Weiß Leegebruch (weiße Trikots) gewinnt mit 4:1 gegen den TuS Sachsenhausen II. Thomas Guggenberger überzeugte mit einem Doppelpack. © Robert Roeske

FV Liebenwalde – 1. SV Oberkrämer 0:5 (0:2). Tore: 0:1 M. Müller (33.), 0:2 Zschammer (45./FE), 0:3 L. Müller (63.), 0:4 M. Müller (78.), 0:5 Zschammer (81.). Zuschauer: 41. Nach einem schwachen Start berappelten sich die Gäste fuhren den fünften Sieg in Serie ein.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN