01. September 2019 / 17:46 Uhr

Knoten gelockert: FC Inter Leipzig bezwingt Nordhausen II mit 3:0

Knoten gelockert: FC Inter Leipzig bezwingt Nordhausen II mit 3:0

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Symbolbild © Christian Modla
Anzeige

Leipzigs Tshomba Luvumbu Oliveira erzielte beim klaren Erfolg zwei Treffer. Die Gäste aus Thüringen enttäuschten komplett und konnten sich nicht ein klare Möglichkeit herausspielen. 

Anzeige

Leipzig. Inter Leipzig hat mit einem über 3:0 (2:0) Wacker Nordhausen II den ersten Saisonsieg eingefahren. Ein frühes Tore von Iskander van Doorne in der 3. Minute und zwei von Tshomba Luvumbu Oliveira (15., 34.) ließen die Erfolgsflaute bei Zoran Levnaics Team nach drei sieglosen Partien enden. „Ob der Knoten nun wirklich geplatzt ist, müssen wir sehen, zumindest ist er locker“, sagte Inter-Sportdirektor Carsten Hänsel ein Stück weit erleichtert, aber auch vorsichtig. „Unsere Mannschaft war vom Trainerteam super eingestellt.“

Anzeige
Mehr zur Oberliga Süd

Die Leipziger spielten im Torgauer Hafenstadion vor 65 Zuschauern diesmal nicht ganz so offensiv wie üblicherweise, was ihrem Spiel gut tat. Zudem waren sie vor allem in der ersten Halbzeit sehr effektiv, machten aus vier Torchancen drei Treffer. Die Gäste aus Thüringen erspielten sich hingegen nicht eine einzige echte Tormöglichkeit, was natürlich auch für die Abwehrarbeit des FC Inter spricht. „Auf jeden Fall war der Sieg hochverdient“, betonte Hänsel.

Inter: Vaizow – Cande (84. Mertes), Moncevics, Schwarz, Iereidis – van Doorne (75. Raisis), Sindik, Kim, Franceschi – Tshomba, Melkonyan (70. Muca).