21. Oktober 2019 / 16:06 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche (18. - 20. Oktober)?

Hier abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche (18. - 20. Oktober)?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ihr entscheidet: Wer wird Held der Woche?
Ihr entscheidet: Wer wird Held der Woche? © Getty Images
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am langen Wochenende vom 18. bis zum 20. Oktober 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen und aus sechs Kandidaten Euren Helden der Woche wählen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail hannover@sportbuzzer.de schicken.

Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab Montagabend auf sportbuzzer.de/hannover. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Mehr Berichte aus der Region

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Jan Pröve (SV Adler Hämelerwald): In der Fremde fühlen sich die Adler wohl. Beim HSC Hannover II gewann die Mannschaft von Coach Peter Wedemeyer mit 2:1 (1:0). Spieler des Spiels: Adler-Keeper Jan Pröve. "Jan war unser Matchwinner, er hat sensationell gehalten und ließ sich bei circa 25 großen Chancen des HSC nur einmal überwinden", lobte Wedemeyer.

Jan-Hendrik Matthes (FC Burgwedel): Dem FC Burgwedel gelang am Sonntag eine dicke Überraschung. Der Aufsteiger schoss den Tabellendrittel SV Uetze 08 mit 6:2 nach Hause. Dabei führte der Favorit zur Halbzeit noch mit 2:1. Doch FC-Stürmer Jan-Hendrik Matthes leitete sie Wende ein. Mit seinem Dreierpack und einer Vorlage hatte er einen großen Anteil am Überraschungssieg.

Sören Mailahn (SV Gehrden): Im Derby gegen die Reserve des 1.FC Germania Egestorf/Langreder erzielte Sören Mailahn den groß umjubelten 2:1-Siegtreffer. Außerdem legte er den 1:1-Ausgleich des SV Gehrden durch Clark Brinkmann stark auf. Mailahn kam erst im Sommer aus der U18 des JFV Calenberger Land nach Gehrden und hat eingeschlagen wie eine Bombe. Das Talent erarbeitete sich auf Anhieb einen Stammplatz im rechten Mittelfeld.

Tobias Knocke (TSV Kolenfeld): Nach langer Verletzungspause stand Tobias Knocke am Freitagabend erstmals wieder auf dem Feld. Knocke zeigte sich gegen den FC Lehrte gleich von seiner besten Seite und verlor kaum einen Zweikampf. Dank seines großen Engagements sicherte Knocke neben den Torschützen Mike Ehlert und Meechok Janthoon den zweiten Saisonsieg des TSV.

Erwin Podrimaj (TuS Kleefeld): Der Stürmer schoss drei Treffer beim 9:0-Kantersieg gegen den TSV Limmer - alle in der ersten Hälfte, denn Podrimaj wurde kurz nach dem Wiederanpfiff beim Stand von 3:0 ausgewechselt. Ansonsten hätte der Torjäger wohl noch ein paar Tore nachgelegt.

Johnny Stenske (SG Blaues Wunder II): Schon am letzten Wochenende traf Johnny Stenske gegen die SF Anderten II doppelt und jetzt auch beim 5:1-Sieg gegen Eintracht Hiddestorf. "Er hat kaum einen Zweikampf verloren und macht unglaubliche Wege im Mittelfeld. Seit Wochen spielt er konstant", freut sich sein Trainer Lieven Manuel.

Hier abstimmen: Wen wählst Du zu Hannovers Held der Woche?

Mehr anzeigen

Das sind die Helden der Woche aus der Region Hannover in der Saison 2019/20

Zum Saisonauftakt in der Bezirksliga 2 erlebte <b>Marius Fennel</b> mit der SG Blaues Wunder ein Wechselbad der Gefühl. Erst lief gegen Iraklis Hellas fast nichts zusammen, dann wendete der 29-Jährige mit zwei Treffern das Blatt. Doch in der Nachspielzeit gab es noch den Ausgleich. Die beiden Tore - per Direktabnahme aus 20 Metern und nervenstark vom Punkt - und 40,6 Prozent der Stimmen machten ihn zum ersten Held der Woche der Spielzeit 2019/20. Zur Galerie
Zum Saisonauftakt in der Bezirksliga 2 erlebte Marius Fennel mit der SG Blaues Wunder ein Wechselbad der Gefühl. Erst lief gegen Iraklis Hellas fast nichts zusammen, dann wendete der 29-Jährige mit zwei Treffern das Blatt. Doch in der Nachspielzeit gab es noch den Ausgleich. Die beiden Tore - per Direktabnahme aus 20 Metern und nervenstark vom Punkt - und 40,6 Prozent der Stimmen machten ihn zum ersten Held der Woche der Spielzeit 2019/20. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN