18. November 2019 / 16:52 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs "Held der Woche"?

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs "Held der Woche"?

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche?
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche? © Imago/Ulmer
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat vom 15. bis 17. November 2019 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen und den "Held der Woche" wählen.

Anzeige
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Brandenburgs "Held der Woche". Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail brandenburg@sportbuzzer.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/brandenburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Florian Matthäs (Ludwigsfelder FC, NOFV-Oberliga Nord): Was für ein Auftritt von Florian Matthäs. Der 24-Jährige war im Oberliga Nord-Spiel gegen den Brandenburger SC Süd mit vier Toren am 6:0-Sieg beteiligt. „Mir sind noch nie vier Tore in einem Spiel gelungen. Drei waren das Maximum“, sagte der 24-Jährige, der im Sommer 2018 vom SV Victoria Seelow gekommen war, nach seinem Hattrick. Durch den Sieg bauten die LFC-Kicker das Polster auf einen Abstiegsplatz weiter aus.

Frank Rohde (FSV 63 Luckenwalde, AOK-Landespokal Brandenburg): Der Stürmer des FSV sorgte mit seinem Team für die größte Überraschung im Landespokal-Viertelfinale, als der Oberligist den Favoriten FC Energie Cottbus mit 2:1 besiegte. Der Angreifer bereitete nach 13 Minuten den Führungstreffer vor und erzielte in der 50. Minute per Kopf das zwischenzeitliche 2:0. Auch der Treffer von Dimitar Rangelov änderte nichts mehr am Einzug ins Halbfinale.

In Bildern: Brandenburgs „Helden der Woche“ in der Saison 2019/20.

Denny Haberland (l.) hilft bei TuS Sachsenhausen II immer dann aus, wenn Not am Mann ist. Zur Galerie
Denny Haberland (l.) hilft bei TuS Sachsenhausen II immer dann aus, wenn Not am Mann ist. ©
Anzeige

Stefan Demuth (Einheit Luckenwalde, MAZ-Pokal Dahme/Fläming): Am vergangenen Wochenende stand auch das Viertelfinale des MAZ-Pokals im Fußballkreis Dahme/Fläming an. Dort kam es auch zur Partie zwischen Einheit Luckenwalde aus der 2. Kreisklasse und Grün-Weiß Märkisch Buchholz (1. Kreisklasse). Die Gäste bekamen, entgegen ihrer Favoritenrolle, ein halbes Dutzend Tore eingeschenkt. Hauptverantwortlich dafür war auch Stefan Demuth, der mit drei Treffern (11., 25., 49.) schnell für klare Tatsachen sorgte.

Artur Moge (Oranienburger FC Eintracht II, Pokal der Landräte): Die Reserve der Brandenburgliga-Elf hatte zur vierten Pokal-Runde den Ligakonkurrenten Forst Borgsdorf zu Gast. Die Elf von Szymon Nabzdyk machte kurzen Prozess und zog mit einem 7:0-Erfolg in die nächste Runde ein. Besonders Artur Moge sorgte mit seinen drei Toren (17., 45., 61.) für Furore.

Sebastian Lottermoser (SV Eintracht Alt Ruppin II, Unterer Kreispokal Prignitz/Ruppin): Normalerweise agiert Lottermoser als Feldspieler für die Reserve des SV Eintracht Alt Ruppin, im Viertelfinale des unteren Kreispokals gegen die Spielgemeinschaft Blau-Weiß Lenzen/SV Jahn Lanz musste er jedoch als Torhüter sein Können unter Beweis stellen und tat dies auf erstaunlich gute Art und Weise. Das Spiel wurde nach 120 Minuten beim Stand von 1:1 abgepfiffen, im anschließenden Elfmeterschießen hielt der Aushilfs-Keeper einen Elfmeter und war der Garant für den 11:10-Auswärtssieg.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN