24. September 2018 / 16:12 Uhr

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Hier abstimmen: Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wählt Euren Helden der Woche!
Wählt Euren Helden der Woche! © Imago/Zink
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat am 21. bis 23. September 2018 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Brandenburgs Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an brandenburg@sportbuzzer.de. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/brandenburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Die Kandidaten

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Mirko Scholz (Frankonia Wernsdorf II): Erzielte beim 9:1 (1:1)-Derbysieg gegen den FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen II fünf Tore und brachte dadurch sein Team, nach der fahrigen ersten Halbzeit, im zweiten Durchgang auf die Siegerstraße und gleichzeitig auch zum ersten Saisonsieg.

Jakob Schenk (SV Teupitz/Groß Köris): Einen richtigen Sahnetag erwischte der B-Jugendliche des SV Teupitz/Groß Köris. Beim, auch in der Höhe verdienten 9:2-Auswärtssieg bei der SpG Glienick/Zossen/Mellensee, erzielte der Angreifer gleich sechs Tore. „Mir sind einmal im Pokalfinale vier Treffer gelungen, sechs waren es noch nie“, freute sich Schenk nach dem Abpfiff.

Yasmine Niessner (SG Sieversdorf): Im Landesliga-Spiel bei den Frauen des BSC Preußen war sie die entscheidende Akteurin beim 3:2 (0:2)-Sieg. Die Torhüterin hielt einen Elfmeter und sogar den darauffolgenden Nachschuss. Mit weiteren Paraden hielt sie ihr Team nach dem 0:2-Rückstand im Spiel und war so entscheidend am ersten Saisonsieg beteiligt, da ohne ihre hervorragende Leistung wohl noch einige Gegentore gefallen wären.

Steffen Metzner (Eintracht Wandlitz II): Der 36-jährige Kapitän ging für sein Team voran und führte seine Farben zum ersten Saisonsieg beim 2:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Marwitz. Mit seinen beiden Toren in Minute 26 und 85 erzielte er einen Doppelpack und war der entscheidende Akteur.

Held der Woche: Hier abstimmen!

Aktuell in Brandenburg