21. April 2019 / 15:24 Uhr

2. Liga kompakt: FC St. Pauli geht im zweiten Luhukay-Spiel unter - Dresden zerlegt Köln

2. Liga kompakt: FC St. Pauli geht im zweiten Luhukay-Spiel unter - Dresden zerlegt Köln

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fehlstart statt Angriff auf die Aufstiegsränge: Der neue St. Pauli-Trainer Jos Luhukay
Fehlstart statt Angriff auf die Aufstiegsränge: Der neue St. Pauli-Trainer Jos Luhukay © imago images / DeFodi
Anzeige

Für den FC St. Pauli ist der Traum vom Aufstieg in die Bundesliga wohl geplatzt. Die Hamburger kassierten im zweiten Spiel unter Trainer Jos Luhukay eine üble Pleite in Heidenheim. Auch der 1. FC Köln erlebt einen rabenschwarzen Nachmittag.

1. FC Heidenheim - FC St. Pauli 3:0 (3:0)

Der erhoffte Effekt des Trainerwechsels von Markus Kauczinski zu Jos Luhukay ist beim FC St. Pauli verpufft. Eine Woche nach dem 1:1 beim Luhukay-Debüt gegen Arminia Bielefeld bezogen die Hamburger im zweiten Spiel unter dem Niederländer Prügel und verloren 0:3 (0:3) beim 1. FC Heidenheim. Während die Gastgeber durch den Erfolg weiter Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen halten, muss St. Pauli seinen Traum von der Bundesliga mit nun sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz wohl begraben. Die Tore für Heidenheim erzielten Marc Schnatterer (18.) und Nikola Dovedan (26. und 28.). Bei St. Pauli sah Youngster Finn-Ole Becker zu allem Überfluss die Gelb-Rote Karte (73.).

Anzeige
Mehr zur 2. Liga

Dynamo Dresden - 1. FC Köln 3:0 (2:0)

Spitzenreiter 1. FC Köln ist in der 2. Liga zum dritten Mal in Folge ohne Sieg geblieben und hat bei Dynamo Dresden seine höchste Saisonpleite kassiert. Trotz der Durststrecke liegen die Rheinländer aufgrund der zuletzt ebenfalls immer wieder strauchelnden Konkurrenz weiter sechs Punkte vor dem zweitplatzieren Hamburger SV. Der Vorsprung auf den vierten Rang beträgt gar satte neun Punkte. Dynamo entledigte sich durch den Sieg fast aller Abstiegssorgen und kann nahezu sicher für ein weiteres Jahr in Liga zwei planen. Erich Berko (12. und 66.) und Haris Duljevic (35.) schossen die Treffer für die Dresdner.

Arminia Bielefeld - FC Ingolstadt 1:3 (0:1)

Der FC Ingolstadt hat im Tabellenkeller der 2. Liga erneut wichtige Punkte eingefahren und ist auch im dritten Spiel unter Trainer Thomas Oral ungeschlagen geblieben. Die Bayern kamen bei Arminia Bielefeld zu einem 3:1 (1:0) und haben nur noch einen Zähler Rückstand auf den auf dem Relegationsrang platzierten 1, FC Magdeburg. Marcel Gaus (31.), Stefan Kutschke (48.) und Thomas Pledl (63.) waren mit ihren Treffern die Matchwinner für den FCI. Die Arminia, für die nur Andreas Voglsammer erfolgeich war (89.), kann die Pleite derweil verschmerzen und wird die Saison wohl im gesicherten Mittelfeld der Tabelle zu Ende bringen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Jahn Regensburg - 1. FC Magdeburg 1:0 (1:0)

Für den 1. FC Magdeburg wird die Luft im Tabellenkeller zunehmend dünner. Die Mannschaft von Trainer Michael Oenning kassierte bei Jahn Regensburg eine 0:1 (0:1)-Pleite und konnte in den nun acht vergangenen Spielen nur einen Sieg einfahren. Im Klassement hat Magdeburg als 16. lediglich einen Punkt Vorsprung auf den FC Ingolstadt, der Rang 17 belegt. Das Tor für den Jahn, der die Spielzeit wohl in der oberen Tabellenhälfte beenden wird, gelang Marco Grüttner (20.).

Darmstadt 98 - VfL Bochum 0:0

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©

Darmstadt 98 und der VfL Bochum haben sich im Niemandsland der Zweitliga-Tabelle 0:0 getrennt und können dem Saisonende vier Partien vor Abschluss der Spielzeit mit großer Entspannung entgegen sehen. Die Gastgeber haben zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, der VfL gar zwölf Zähler.