26. Januar 2022 / 13:52 Uhr

"In beidseitigem Interesse": Tom Trybull und 96 gehen getrennte Wege

"In beidseitigem Interesse": Tom Trybull und 96 gehen getrennte Wege

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Das Kapitel Tom Trybull und Hannover 96 endet nach gerade einmal fünf Monaten schon wieder.
Das Kapitel Tom Trybull und Hannover 96 endet nach gerade einmal fünf Monaten schon wieder. © IMAGO/RHR-Foto
Anzeige

Nach gerade einmal fünf Monaten endet dieses Kapitel schon wieder: 96 und Tom Trybull gehen getrennte Wege. "Das ist in beidseitigem Interesse", so Coach Dabrowski. Der 28-jährige Mittelfeldspieler verhandelt offenbar bereits mit einem neuen Verein.

Tom Trybull hat am Mittwochvormittag schon nicht mehr bei Hannover 96 trainiert. "Wir haben die Situation besprochen und entschieden, dass es das Beste für ihn ist, wenn er sich nach einem neuen Verein umschaut", erklärt Coach Christoph Dabrowski. "Das ist auch in beidseitigem Interesse."

Anzeige

Trybull, dessen Vertrag nur bis Saisonende läuft, verhandelt offenbar bereits mit einem neuen Verein. "Die Perspektive, dass Tom die Spielzeit bekommt, die er sich wünscht, ist bei uns nicht gegeben", sagt Manager Marcus Mann. "Wir haben uns dazu ehrlich und direkt ausgetauscht."

Mehr über Hannover 96

Der 29-Jährige war nach einer Hängepartie erst Ende August aus Norwich (England) nach Hannover gewechselt. Er hatte nie einen Stammplatz, kam insgesamt nur auf fünf Einsätze in der Liga sowie einen im DFB-Pokal. "Seine Unzufriedenheit war spürbar", sagt Dabrowski.

96 überlegt nun, einen neuen defensiven Mittelfeldspieler noch bis zum 31. Januar - dem Ende der Wechselfrist - zu verpflichten.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.