28. Juni 2019 / 09:14 Uhr

Hannover 96 testet gegen Wunstorf - mit Marcel Franke und Sebastian Jung 

Hannover 96 testet gegen Wunstorf - mit Marcel Franke und Sebastian Jung 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hannover 96 testet gegen den 1. FC Wunstorf. Mit von der Partie: Die Defensiv-Neuzugänge Marcel Franke und Sebastian Jung. 
Hannover 96 testet gegen den 1. FC Wunstorf. Mit von der Partie: Die Defensiv-Neuzugänge Marcel Franke und Sebastian Jung.  © Hanke/Petrow/Montage
Anzeige

Absteigerschaulaufen in Wunstorf: Bundesliga-Absteiger Hannover 96 testet am heutigen Freitagabend (18 Uhr) beim Oberligaabsteiger. Die Wunstorfer konnten die meisten Spieler für die Landesliga halten.

Anzeige
Anzeige

„Vielleicht bringt Mirko Slomka ja noch die eine oder andere Neuverpflichtung mit in die Barne“, erklärte Klubsprecher Andreas Schmitz. Es werden sogar mindestens zwei. Marcel Franke (26) „wird spielen“, sagte Slomka. Wahrscheinlich auch Sebastian Jung (29). Was dürfen Fans von den Verteidigern erwarten?

Bilder vom 96-Leistungscheck und Felipe-Einzeltraining (25. Juni 2019)

Bilder vom 96-Leistungscheck und Felipe-Einzeltraining Zur Galerie
Bilder vom 96-Leistungscheck und Felipe-Einzeltraining ©
Anzeige

Franke genießt einen guten Ruf

Franke war in Darmstadt gesetzt in der Innenverteidigung. Darmstadts Trainer-Assistent Kai Schmitz lobte den 1,93 Meter langen Abwehrmann: „Er ist stark in der Luft, macht wenig Fehler und hat das Spiel verstanden – ein Leistungsträger.“

Jung: Pechvogel mit Qualität

Franke versteht sich auch schon prima mit dem zweiten Neuen: Franke und Jung kamen gestern gemeinsam auf den Trainingsplatz und gingen gut gelaunt zurück in die Kabine. Gut möglich, dass beide heute Abend auch in der Abwehrviererkette nebeneinander spielen. Jung machte 2014 ein Länderspiel gegen Polen (0:0). Verletzungen bremsten den 29-Jährigen aus – Knie, Wade, Sprunggelenk, Oberschenkel.

Mehr zu Jung & Franke

"Ich möchte mich noch einmal neu im Profifußball beweisen"

Bereits mit acht Jahren war er in die Jugend von Eintracht Frankfurt gewechselt, bei seinem früheren Klub ist Jung bis heute geschätzt. Kein Wunder: „Ich habe generell eine sehr positive Einstellung“, sagt der Rechtsverteidiger.

„Der Wechsel zu 96 ist für mich ein Neuanfang”, sagte Jung nun bei seiner Vorstellung in Hannover, „ich möchte mich noch einmal neu im Profifußball beweisen.”

Bei 96 hoffen sie, dass neben dem Kopf jetzt auch der Körper mitspielt. Das Risiko ist überschaubar: Jung kommt ablösefrei, hat einen Einjahresvertrag. Funktioniert er und bleibt fit, hat Hannover einen starken Neuen. Wenn nicht, kann das Risikoexperiment nach einem Jahr beendet werden.

von Dirk Tietenberg und Jonas Szemkus

Bilder vom Testspiel von Hannover 96 beim Mellendorfer TV

Professioneller Einlauf vor dem Anpfiff. Zur Galerie
Professioneller Einlauf vor dem Anpfiff. ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt