23. Dezember 2019 / 16:32 Uhr

Kocaks Extralob für Jannes Horn: "Der Junge hat es richtig gut gemacht"

Kocaks Extralob für Jannes Horn: "Der Junge hat es richtig gut gemacht"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Jannes Horn (links) überzeugte 96-Trainer Kenan Kocak gegen Stuttgart als Innenverteidiger. 
Jannes Horn (links) überzeugte 96-Trainer Kenan Kocak gegen Stuttgart als Innenverteidiger.  © dpa
Anzeige

Bislang spielte Jannes Horn unter Kenan Kocak keine Rolle bei Hannover 96 - bis zum jüngsten Spiel gegen den VfB Stuttgart. Der 22-Jährige wurde als Innenverteidiger in einer Dreierkette aufgeboten und wusste zu überzeugen. Der 96-Trainer sprach ihm nach dem Spiel ein Extralob aus. 

Anzeige

Im Sommer wechselte Jannes Horn vom 1. FC Köln zu Hannover 96. Der gelernte Linksverteidiger ist für ein Jahr ausgeliehen - die Leihgebühr beträgt 200.000 Euro. Anschließend besitzt 96 eine Kaufoption, die bei 3,5 Millionen Euro liegt.

Anzeige

Bislang deutete allerdings wenig darauf hin, dass 96 diese Option auch ziehen wird. Dafür spielte Horn schlichtweg zu wenig. Am Anfang der Saison gehörte er noch zum Stammpersonal und stand gegen Fürth, Hamburg und Bielefeld die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Danach ging es bergab. Horn fand sich fortan auf der Bank wieder und kam nur noch sporadisch zum Einsatz.

Mehr zu Hannover 96

Eine Galerie zum Schmunzeln und für Nostalgiker: Das sind die größten Kuriositäten aus der Geschichte von Hannover 96!

Der Schnee stoppt den Ball vor der Linie, Gelb-Rot binnen weniger Sekunden aufgrund des Torjubels, ein Trainer ohne Lizenz oder ein verbotenes Reißverschluss-Trikot? Das alles gab es wohl nur bei Hannover 96. Im Laufe der Jahrzehnte haben die Roten für Lacher, Kopfschütteln oder Kuriositäten gesorgt. Wir haben die besten Momente herausgesucht und zusammengestellt.  Zur Galerie
Der Schnee stoppt den Ball vor der Linie, Gelb-Rot binnen weniger Sekunden aufgrund des Torjubels, ein Trainer ohne Lizenz oder ein verbotenes Reißverschluss-Trikot? Das alles gab es wohl nur bei Hannover 96. Im Laufe der Jahrzehnte haben die Roten für Lacher, Kopfschütteln oder Kuriositäten gesorgt. Wir haben die besten Momente herausgesucht und zusammengestellt.  ©

Horn überzeugt als Innenverteidiger

Unter Kenan Kocak sollte es wieder bergauf gehen. Doch in den ersten vier Partien unter dem neuen Trainer blieb der Linksverteidiger ohne Einsatz - bis zum letzten Spiel des Jahres gegen Stuttgart. Aufgrund von personellen Engpässen in der Abwehr bot Kocak den 22-Jährigen als Innenverteidiger in einer Dreierkette auf.

Horn nutzte seine Chance, spielte grundsolide und gewann überragende 92 Prozent seiner Zweikämpfe. Dafür gab es ein Sonderlob vom Trainer: "Der Junge hat es richtig gut gemacht. Bravourös", so Kocak. Klingt so, als würden wir Horn in Zukunft wieder häufiger auf dem Platz sehen.