07. Dezember 2019 / 16:55 Uhr

Kocak nach dem ersten Heimsieg: "Wir haben eine tolle Moral"

Kocak nach dem ersten Heimsieg: "Wir haben eine tolle Moral"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kenan Kocak, 96-Trainer: Wir haben eine tolle Moral und Willensleistung gezeigt. Ich freue mich ungemein für alle im Verein und bin sehr glücklich über den Sieg. Aber ich bin einer, der den Finger in die Wunde legt. So, wie wir jeweils in den ersten 15 Minuten in den beiden Halbzeiten angefangen haben, dürfen wir uns nicht präsentieren.
Kenan Kocak, 96-Trainer: "Wir haben eine tolle Moral und Willensleistung gezeigt. Ich freue mich ungemein für alle im Verein und bin sehr glücklich über den Sieg. Aber ich bin einer, der den Finger in die Wunde legt. So, wie wir jeweils in den ersten 15 Minuten in den beiden Halbzeiten angefangen haben, dürfen wir uns nicht präsentieren." © Foto: Swen Pförtner/dpa
Anzeige

Hannover 96 konnte mit dem 3:2-Sieg gegen Erzgebirge Aue den ersten Heimsieg der Saison einfahren. Mit dem zweiten Erfolg in Folge kann das Team von Trainer Kenan Kocak positiver in die Zukunft blicken. Wie unter anderem Kocak und drei seiner Spieler die Partie fanden, könnt ihr hier nachlesen.

Anzeige
Anzeige

Zwei Siege hintereinander konnten die Roten schon länger nicht mehr feiern. Diesmal ist es den Hannoveranern geglückt. Nach einem frühen Rückstand erkämpften sie sich in einem spannenden Spiel den 3:2-Sieg gegen Erzgebirge Aue.

Was Marvin Bakalorz zum Beispiel über sein Eigentor sagt, findet ihr hier.

Das sind die Stimmen zum Spiel Hannover 96 - FC Erzgebirge Aue:

Marvin Bakalorz: Ich hab beim Eigentor nicht gehört, ob Ron (Zieler) gerufen hat. Im Endeffekt soll er mich mit umhauen. Ich muss den übers Tor klären oder vorne weg. Das Gefühl nach dem Heimsieg ist Wahnsinn. Es war so weit, Gott sei Dank. Wenn man sieht, was Duckschi für ein Schlitzohr ist und der Mannschaft weiterhelfen kann. Die Einwechslungen haben gepasst, ich bin überglücklich gerade. Zur Galerie
Marvin Bakalorz: "Ich hab beim Eigentor nicht gehört, ob Ron (Zieler) gerufen hat. Im Endeffekt soll er mich mit umhauen. Ich muss den übers Tor klären oder vorne weg. Das Gefühl nach dem Heimsieg ist Wahnsinn. Es war so weit, Gott sei Dank. Wenn man sieht, was Duckschi für ein Schlitzohr ist und der Mannschaft weiterhelfen kann. Die Einwechslungen haben gepasst, ich bin überglücklich gerade." ©
Mehr zu #H96AUE

Wie bewertet ihr die Leistung der 96-Profis?

Mehr anzeigen