19. Juni 2020 / 13:16 Uhr

Grimmas Konkurrent Bernburg zieht sich aus Oberliga zurück

Grimmas Konkurrent Bernburg zieht sich aus Oberliga zurück

hanni
Leipziger Volkszeitung
In der Saison 2020/21 treffen Grimma (rot) und Bernburg nicht mehr aufeinander.
In der Saison 2020/21 treffen Grimma (rot) und Bernburg nicht mehr aufeinander. © hanni
Anzeige

Sechs Jahre lang gab es das Duell zwischen dem FC Grimma und TV Askania Bernburg. Damit ist nun erst mal Schluss, denn Bernburg  hat sich dazu entschlossen die NOFV-Oberliga Süd zu verlassen.

Anzeige
Anzeige

Grimma/Bernburg. Zwei packende Punktspiele wie in der zurückliegenden Saison 2019/20 wird es 2020/21 nicht geben. Denn der TV Askania Bernburg nimmt sein Spielrecht für die kommende Spielzeit nach sechs Jahren in der Fußball-Oberliga des NOFV nicht mehr wahr. Nachdem sich Askania positioniert hat, beginnt man nun beim freiwilligen Absteiger einen Neustart in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt, die in der kommenden Saison mit 19 Teams den Spielbetrieb aufnimmt.

Mehr zu Grimma

In der zurückliegenden Saison gab es zwischen Grimma und Bernburg zwei spannende Oberliga-Duelle zu sehen. Grimma gewann seine Heimspiel-Premiere in der Oberliga noch im Stadion der Freundschaft vor 244 Zuschauern mit 3:2, kurz vor Weihnachten gab es das Rückspiel in der Sparkassen-Arena zu Bernburg. Nach einem Pausenrückstand von 1:3 gewann der FC Grimma vor 77 Zuschauern nach sensationellem Auftritt in der zweiten Halbzeit noch mit 5:4. Zum Zeitpunkt des Abbruchs rangierte Askania Bernburg auf dem vorletzten Rang der Tabelle.